Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Standort D. auf dem Prüfstand

23.09.2014 – grillo-bdi-150Das wirtschaftspolitische Herz schlägt heute beim Tag der Deutschen Industrie in Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), ihr Koalitionspartner Sigmar Gabriel (SPD) und der aktuell in Deutschland weilende Ministerpräsident Frankreichs, Manuel Valls (Parti socialiste), sind heute die Stargäste auf dem Tag des BDI. Die Agenda ist riesig und BDI-Präsident Ulrich Grillo dürften die Themen nur so auf den Nägeln brennen: Droht Gefahr für den Standort D?

Der EU-Report zur Wettbewerbsfähigkeit Europas, bringt es auf den Punkt: Mit einem Anteil von nur noch 15 Prozent der Industrie an der gesamten Bruttowertschöpfung erreicht die De-Industrialisierung in Europa 2013 eine neue historische Wegmarke. Damit gerät das ehrgeizige Fernziel der Kommission, den Industrieanteil bis 2020 auf 20 Prozent zu hieven, in weite Ferne. Die Probleme sind beschrieben: Abwanderung von Mittelstand und Großindustrie, Investitionslücken in die Infrastruktur, Fachkräftemangel und Exit der High-Potentials, und nicht zuletzt das Thema Energiewende bereiten dem Standort Deutschland Probleme.

Dies gilt, leicht abgewandelt, auch für Frankreich, weshalb Valls den Vorschlägen des BDI sicher aufmerksam zuhören dürfte, denn die Widerstands- und Wachstumsfähigkeit gerade der deutschen Volkswirtschaft hat ihre Basis in dem breit gefächerten gewerblichen Leben, das aus dem Know-how und der realwirtschaftlichen Vitalität und Weltläufigkeit von Hunderttausenden von kleinen und mittleren Unternehmen erwächst. Deren Absicherungsbedarf nicht nur in der Vermittlung standardisierter Policen besteht, sondern in einem Risk Management, in dem der Versicherungsschutz von der klassischen Feuerversicherung bis zu den versicherungstechnischen Firewalls gegen Cyber-Gefahren ein Kernmodul ist. Hier wachsen den Brüdern und Schwestern von der Versicherungsindustrie neue Aufgaben und Potenziale zu, wie der Beitrag in der Rubrik DOSSIER dokumentiert. Insbesondere auch die Expertise spezialisierter Makler als Mittler am Markt ist hier gefragt. (hkm/ak)

Bild: BDI-Präsident Ulrich Grillo empfängt heute in Berlin Angela Merkel, Sigmar Gabriel und Manuel Valls. (Quelle: BDI)

Link: Tag der Deutschen Industrie

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten