Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Schadenhöhe in England nicht absehbar

18.02.2014 – stop-wasserDie Hilfe für die überfluteten Gebiete in Großbritannien kommt nur langsam ins Rollen. In manchen Regionen steht das Wasser bereits seit Weihnachten. Auf Nachfrage von VWheute gab Munich Re eine Einschätzung der Lage in Großbritannien.

Konkrete Schadenschätzungen gibt es allerdings noch nicht. Da das Hochwasser noch immer in den Häusern, auf Feldern und Straßen steht, sei es noch zu früh, um die Schäden abschätzen zu können, sagt Ernst Rauch, Leiter des Munich Re Corporate Climate Center gegenüber VWheute. Zweifellos dauere es noch Wochen, bevor die Schäden verlässlich beziffert werden können. Lediglich eine erste Schätzung die sich auf die Zeit vom 23. Dezember bis 8. Januar bezieht, wurde bisher vom britischen Versichererverband ABI abgegeben: 426 Mio. Pfund (713, 3 Mio. US-Dollar) an versicherten Schäden. Um ihren betroffenen Kunden zu helfen, hätten einige Versicherer Vorauszahlungen geleistet, mobile Katastropheneinheiten eingesetzt und Übergangsunterkünfte zur Verfügung gestellt, heißt es von ABI.

Großbritannien ist immer wieder von Überflutungen betroffen. Die teuersten Hochwasserkatastrophen waren die Überschwemmungen im Juni und Juli 2007, die jeweils einen versicherten Schaden von drei Mrd. US-Dollar verursachten. Das geht aus einer Übersicht der Munich Re hervor. Auch 2008, 2009 und 2012 gab es heftige Überschwemmungen auf der Insel mit versicherten Schäden im dreistelligen Millionenbereich. (jko)

Bild: Wenn der Wettergott doch lesen könnte: “Stop the rain” würden die Briten ihm gerne zurufen. (Quelle: vwh)

Link: Ein ausführlicher Bericht unseres London-Korrespondenten Philipp Thomas im DOSSIER.

Aufstellung der Munich Re über die Hochwasser Ereignisse auf den Britischen Inseln – Major flood events in the UK (1980 – 2013) 10 costliest events ordered by overall losses:

flood-uk-stats

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten