Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Munich Re im weltweiten Interesse

06.08.2013 – gebaeudefassadeDer weltgrößte Rückversicherer Munich Re präsentierte heute in München seine Halbjahreszahlen 2013. Nicht nur Analysten, sondern auch Versicherungsexperten erwarteten die Zahlen mit Spannung.

Im zweiten Quartal hat der Konzern einen Gewinn von 543 Millionen Euro erzielt. Im Vorjahreszeitraum lag dieser bei 812 Millionen Euro. Hier wirkte sich das Hochwasser in Deutschland und den angrenzenden Ländern mit 230 Millionen Euro und überdurchschnittlichen Großschäden belastend aus. Im ersten Halbjahr erzielte die Gruppe einen Gewinn von 1,5 Milliarden Euro. Vorstandschef Nikolaus von Bomhard zeigt sich für das Gesamtjahr bei den Gewinnerwartungen zuversichtlich. „Mit diesem Halbjahresgewinn sind wir auf gutem Weg, unsere Zielmarke von annähernd drei Milliarden Euro zu erreichen.“ Er betonte aber auch, „wie vorsichtig man mit der Ableitung langfristiger Ergebnisschätzungen auf der Basis der Zahlen nur eines Quartals sein muss“.

In ihrem Ausblick rechnet die Gruppe unter der Annahme konstante Wechselkurse für das Geschäftsjahr 2013 mit gebuchten Bruttobeiträgen zwischen 50 und 52 Milliarden Euro. Im Rückversicherungssegment werden Bruttobeiträge von rund 27,5 Milliarden Euro erwartet, für die Erstversicherung etwas unter 17 Milliarden Euro. Für Munich Health prognostiziert Munich Re etwas über 6,5 Milliarden Euro (s. DABEI und DOSSIER).

Foto: München, Königinstr. 107, Sitz der Munich Re Hauptverwaltung (Quelle: vvw)

Link: Halbjahresbericht Munich Re

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten