Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Manager auf dem Drahtseil

06.03.2014 – paragraphen-mann-150“Durchsuchungen,  Beschlagnahmeaktionen, interne Untersuchungen“  – es sind keine Wohlfühl-Vokabeln, die in der Produktbeschreibung von D&O-Policen auftauchen. Wie selbstverständlich müssen sich Manager heute mit diesen unangenehmen Themen auseinandersetzen.

Nicht nur Vorstände haften unter den Argusaugen der Justiz in Verbindung mit vehementer Öffentlichkeitswirkung, wenn die  Gratwanderung bei der Nutzung rechtlicher Freiräume daneben geht, sondern auch das Gremium, das den Board beruft und beaufsichtigt. So schlagen Verantwortlichkeiten und Regressansprüche verstärkt auf die Aufsichtsräte durch. Hier hat sich gerade auch in der Versicherungswirtschaft ein Wandel zu schärferer Stringenz vollzogen. Christoph Trah, Headhunter und Geschäftsführender Gesellschafter der Interconsilium GmbH in der soeben erschienenen aktuellen Ausgabe des Management- und Businessmagazin Versicherungswirtschaft:

“Die grundsätzlichen Anforderungen und die verschärfte Haftung für Aufsichtsräte führt zu einer Professionalisierung auch der Gremien. So bilden sich in den Aufsichtsräten neue Strukturen. Man achtet darauf, dass die Zusammensetzung der Kompetenzen stimmt. Auch die Aufsichtsräte haben erkannt, dass Unternehmensführung wie ehedem, als möglicherweise sie selbst im Vorstand waren, so nicht mehr unbedingt funktioniert.”

Bei den D & O-Deckungen gilt auch unter diesen Aspekten vermehrt: Wer schnell hilft, hilft besser. (ak)

Link: VERTRIEB, Versicherungswirtschaft Heft 3/2014, Der Markt der D&O Versicherung, Breuer belangen – Versicherung zahlen lassen?

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten