Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Jetzt geht’s lo-os!

27.01.2014 – gabriel-FAZ-150Morgen – endlich – nach wochenlangen Hin und Her-Verhandlungen mit gruppendynamischer Abschlussklausur im Schloß – die Regierungserklärung  des dritten Kabinetts Merkel. Aufschlussreich, wie im Vorfeld schlechte Nachrichten in der guten Prognosestimmung für 2014 trotzig als vereinzelte Sollabweichungen an den Rand gedrängt werden. Aber eigentlich kommen sie knüppeldick und dürften schon kommende Woche zeigen, was die Meseberger Zaubersprüche koalitionärer Einigkeitsbeschwörung wert sind.

An erster Stelle die Brüsseler Bedrängung in Sachen Energiewende. Die Erleichterungen für energieintensive Betriebe, von Brüssel als unerlaubte Energiesubventionen an den Pranger gestellt, entwickeln sich zum „Kulturkampf“, so die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung gestern. Ein Brüsseler Verbot und ein „Zerschießen des ganzen EEG“ (Gabriel) würde nicht nur verheerende Folgen für die so genannte Energiewende haben, sondern für den gesamten Standort D mit interdependenten Folgen für alle Branchen, nicht zuletzt die wendebereite Versicherungswirtschaft. Ohnehin geht von Wind- bis Biomassekraft und Netzproblematik bei diesem abrupt vom Zaun gebrochenen säkularen Projekt nichts zusammen. Ausgerechnet im energiereichen Bayern sorgt man sich derzeit schon immer lauter um das Axiom von allem, nämlich Versorgungssicherheit.
Dass jetzt ein SPD-Politiker als Wirtschafts- und Energieminister die von der vorigen CDU-geführten Regierung völlig verfahrene Situation auflösen muss, lässt in gewisser Weise auf mehr industriellen Realitätssinn hoffen. Der Respekt vor dem SPD-Vorsitzenden wächst, dass er sich dieser Erblast an Unaufgeräumtheiten ressortmäßig verschrieben hat. Die FaS- Überschrift mit Großfoto gestern fragt nicht von ungefähr: „Regiert uns dieser Mann?“ Noch nicht. Es gibt ja noch Schäuble und Nahles. (hkm)

Links: POLITICS, SCHLAGZEILEN

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten