Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Diese Woche: Griechischer Wein auch in Spree-Athen

02.02.2015 – mertesVon Chefredakteur Heinz Klaus Mertes.

Natürlich steht diese Woche politisch und medial ganz im Zeichen der Athener Rebellen gegen das Euro-Regime. „Halbstark“ fasste gestern die Frankfurter am Sonntag das ungestüme Aufbegehren der zack-zack neu gebildeten Tsipras Regierung an, deren Kennzeichen nicht nur offene Hemdkragen sind, sondern – wie sich eine ZDF-Moderatorin im Morgenmagazin alterierte – das politische Benimm einer “offenen Hose”.

In Spree-Athen tut man abwartend, aber ist höchst nervös (siehe SCHLAGZEILEN). Wie man weiß, stecken rebellische Aktionen gegen establismentäre Strukturen gerne an. Das könnte stilbildend auch im Gegenwind für die Versicherer wirken.

Mediale Aufschläge wie jetzt seitenlang in der Zeitschrift Öko-Test unter der Überschrift „Kunden auf Nulldiät“ und „Legaler Betrug?” oder die sich schier täglich überbietenden Handelsblatt-Attacken erwecken unter den Volksvertretern ein Gefühl des Verdrusses ohne Ende mit der Malaise dieser Versicherer. Zusätzlich kommt quer über alle Fraktionen Ärger auf, weil man sich einerseits zu der wählermäßig unpopulären Rückrufaktion bei den Beteiligungsreserven durchrang, die begünstigten Versicherer aber jetzt bei Nachfragen von Versicherten wegen der geschrumpften Standmitteilungen vielfach bürokratisch kühl auf die Politik verweisen.

So etwas verdirbt Goodwill. Den aber braucht die Versicherungswirtschaft, will sie nicht zum Beispiel bei der im Gang befindlichen bAV-Reform in einem essentiellen Markt- und Zukunftsfeld Boden verlieren. Die Sache stehe nicht gut, hört man von Seiten, die es wissen müssen. Dass die Bundesarbeits- und Sozialministerin den offenen Konflikt nicht scheut, bekamen zuletzt die BDI/ BDA-Oberen lauthals um die Ohren. Mit einer Wortwahl, die nach griechischem Wein schmeckt. Und der ist bitter. Andere sagen befreiend.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten