Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Generali: Wenn der Vertrieb neuen Antritt sucht

20.08.2014 – otte_wolfgangVon VWheute-Korrespondent Wolfgang Otte.

Die Generali ist mit dem Geschäftsverlauf des ersten Halbjahres 2014 zufrieden. Zurückgehendes Neugeschäft in Leben ist branchengängig. Die Verlautbarungen strahlen Zuversicht aus, dass der Konzern weiterhin „aufbauend auf der fast 40-jährigen strategischen Vertriebspartnerschaft mit der Deutschen Vermögensberatung AG eine hervorragende Wettbewerbsposition im deutschen Privatkunden- und Gewerbegeschäft“ einnimmt. Doch der charismatische Unternehmenslenker des exklusiven strategischen Vertriebspartners ist nicht mehr, Reinfried Pohls unternehmerisches Erbe im Übergang.

„Ein großer Verlust für den Konzern“, wie die Mitteilung der Generali festhält. An der Vertriebsstärke der DVAG aber hängt wesentlich die Wachstumskraft der Deutschland-Tochter des Triester Konzerns (siehe UNTERNEHMEN). Kaum ein anderer Versicherer ist derartig eng mit einer Vertriebsgesellschaft verbunden, wie die Generali Deutschland mit der DVAG. Für den Konzern stellt sich nun die strategische Frage, wie der Übergang auf eine neue Führungsgeneration in der Vermögensberatungs AG - über den personalen Verlust der Identifikationsfigur  hinaus – ohne Reibungsverluste  im Markt zu bewältigen ist.

Die Meldung von vor einigen Monaten, dass die Generali Versicherungsgesellschaften ihre Vertriebswege – Makler, Ausschließlichkeitsvertreter und Volksfürsorge Vertriebs AG – bis Anfang 2015 in einer eigenen Vertriebs AG bündeln wollen, erscheint nunmehr in einem vorsorglichen Licht. Wächst hier ein zweites starkes Vertriebs-Standbein heran, quasi als Ergänzung, in Balance oder als Alternative? Das Branchenumfeld darf spekulieren. Der für seine kühle Rationalität bekannte CEO Dietmar Meister indes wird neben dem Nachruf auf die große Pohl-Ära auch das Commitment für die Zeit danach im Kopf haben.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten