Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Diese Woche: Währungsmusik zwischen Alphorn und Sirtaki

19.01.2015 – DavosBeim World Economic Forum diese Woche in Davos können die hochgestimmten Weltenlenker in praktischer Spesenkostenentwicklung erfahren, wie teuer das Gastgeberland mit einem Schlag geworden ist.  “Ein Krieg der Währungen” kündigte die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung gestern an. In der Tat eine heiße Woche steht bevor.

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat vergangenen Woche mit einem unvermuteten Schlag seismografische Wellen ausgelöst, indem sie die feste Bindung des Franken an den vor allem gegenüber dem US-Dollar schwächelnden Euro aufgab. Der – wie Experten urteilen – unausweichliche und deshalb eigentlich vorhersehbare Akt (DOSSIER) – ist wie ein Schlag auf den Solarplexus der Euro-Währung.

Am Donnerstag richten sich ohnehin alle Augen auf die Ratssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB), die in der Euro-Zone die Geldschleuse noch weiter öffnen dürfte. Am selben Tag läuft fast das halbe Bundeskabinett unter Führung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beim Weltwirtschaftsforum in Davos auf. Und zum Kumulrisiko türmt sich die destabilisierende Ungewissheit des bevorstehenden Wahlgangs in Griechenland. Wird danach „Grexit“, der Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone wirklich zum Thema, wie schon einige Zeit spekuliert wird?

Offiziell wird die deutsche Politik nicht müde, die Unabhängigkeit der EZB zu betonen. Dass Deutschland von den maroden Anleihekäufen nichts hält, ist weithin bekannt. Merkel dürfte auf und hinter der Bühne Davos und anschließend bei der italienischen Regierung ihre Meinung über den Kurs des italienischen EZB-Präsidenten kanalisieren. In der Schweizer Schneelandschaft werden sich auch Vizekanzler und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) sowie Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) zu Wort melden.

Auch wenn die Musik andernorts spielt und der Deutsche Bundestag diese Woche sitzungsfrei hat, so ganz ohne Termine bleibt die Hauptstadt nicht, zumal die Grüne Woche die Strategen der weltumspannenden Ernährungsindustrie versammelt mit Relevanz für internationale Versicherungskonzepte.

Für den heutigen Montag hat der Berliner Assekuranzclub von 1877 im Bundesverband der Assekuranzführungskräfte (VGA) zum Neujahrsempfang geladen. Hauptthema wie bei allen Auftritten in drei Metropolen: Richtungssuche der Vertriebe inmitten der Regulierungsprozesse. Und am Mittwoch wird das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) darlegen, wie sich der Frauenanteil in Toppositionen der Wirtschaft entwickelt hat. Dabei gilt ein besonderer Blick auch den Frauen in Führungspositionen bei Banken und Versicherungen. Hierzu  hat der AGV in den beiden vergangenen Jahren systematisch eine thematische Leadership aufgebaut. (brs/hkm)

Bild: Davos Ort. (Quelle: Katharina Wieland-Müller/pixelio)

Link: Siehe auch MÄRKTE

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten