Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Diese Woche: Strategische Ausrichtung im gesättigten Markt

31.08.2015 – Rafael_Kurz_NeuVon VWheute-Redakteur Rafael Kurz. Die “ultimative Herausforderung” ist das LVRG in Kombination mit niedrigen Zinsen für Alte Leipziger-Vorstand Reinhard Kunz. Nach dem China-Crash sammelt sich die Branche jetzt für strategische Neu-Ausrichtung. Vor allen Dingen die Generation Mitte gilt es zu beackern – Versicherungsmarkt trifft auf Lebensplanung.

Alexander Erdland
wird diese Woche wohl erneut einen Befund für die Generation Mitte präsentieren, die genügend Vertriebspotenzial bietet (siehe POLITICS). Komplementär hierzu rückt die R+V am Donnerstag die Ängste der Deutschen ins öffentliche Bewusstsein. Im vergangenen Jahr stellte Rita Jakli, Leiterin des R+V-Infocenters fest: “Am meisten Sorgen machen sich die Bundesbürger ums Geld, die Umwelt und ihre eigene Gesundheit.”

Einer Zurückhaltung gegenüber den Angeboten aus der Branche seitens der Leistungsträger der gesellschaftlichen Mitte will das prominent besetzte Strategiemeeting Lebensversicherungswirtschaft begegnen. Im Fokus von Dienstag bis Freitag in Köln auch: Kreative Biometrie-Produkte, deren Potenzial bis dato allerdings noch nicht voll ausgeschöpft wird.

Jochen Ruß, Geschäftsführer des Institutes für Finanz- und Aktuarwissenschaften in Ulm, moderiert perspektivische Debatten, inwiefern der Markt gesellschaftlichen Notwendigkeiten entspricht und aktuelle Herausforderungen erfolgreich bewältigt. Denn die Klassik in der Lebensversicherung hat ausgedient. Die neuen Produkte haben die Bürger aber noch nicht auf dem Schirm, wie TNS-Infratest jüngst analysiert hat.

Indes: im Alter von 30 bis 59 konsumiert der Durchschnittsdeutsche. Neue Objekte der Begierde gibt es ab Ende der Woche bei der Internationalen Funkausstellung in Berlin.

Doch jenseits gesättigter Märkte diversifizieren sich Versicherer längst regional: „Die guten Zeiten für Versicherer fangen in China erst an”, sagte Munich-Re-Vorstand Ludger Arnoldussen jüngst und nimmt somit Befürchtungen einer dauerhaften Abwärtsbewegung des asiatischen Marktes den Wind aus den Segeln (siehe MÄRKTE)

____________

Weitere Themen im Blick von VWheute:

Rechtliche Grundlagen der Eiopa zweifelhaft
Die rechtlichen Grundlagen der europäischen Aufsichtsbehörde Eiopa sowie die Zulässigkeit der Reichweite Ihrer Befugnisse sind zweifelhaft, ist Versicherungsrechtlerin Christina Keune überzeugt. Sie kennt auch die praktischen Konsequenzen.


IDD: Bancassurance vor Qualifizierungswelle

Alle Versicherungsverkäufer sollen künftig laut neuer IDD-Richtlinie qualifiziert sein. “Besonders Banken stehen entweder vor einer Qualifizierungswelle oder der strategischen Entscheidung gegen einen Versicherungsverkauf durch eigene Mitarbeiter”, stellt Versicherungsexperte Matthias Beenken fest.


Die politische Woche in Berlin: GDV will Themen setzen

Der GDV nutzt das Ende der Sommerpause, um sich gegenüber der Politik zu positionieren. Präsident Alexander Erdland will am Dienstagabend in kleinem Kreis mit Journalisten seine Schwerpunkte setzen. Themen liegen auf der Hand.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten