Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Diese Woche: Versicherer re-powern unter Voll-Last

29.02.2016 – Repowering_70102150_fotoliaVon VWheute-Redakteur Rafael Kurz. Die volkswirtschaftliche Komponente des Partnership on Risk steht vor einem Re-Powering. Die Voraussetzungen für Versicherer sind nicht ideal. Tragende Säulen sind unter Voll-Last zu erneuern, ganz ohne sicherndes Gerüst. Die Woche bringt Richtungsvorgaben aus Brüssel, wissenschaftliche Impulse, Diskussionen um Vertriebsmodelle und nicht zuletzt aber Orientierungswissen in Magazinform.

Die Aussichten sind trotz oder gerade wegen des milden Winters vergleichsweise trübe. Welche Auswirkungen das auf die Leistungen der Kfz-Versicherer haben kann, bringt die Bilanz mit ADAC, GDV und weiteren Statistiken. (siehe DOSSIER)

Die zweite Welle der Digitalisierung wirkt druckvoll auf die unternehmerischen Gestaltungsfragen – nicht nur in Kfz. Was in der kommenden Ausgabe der Versicherungswirtschaft unter dem Stichwort “Digitale Kompression” behandelt wird, deutet neue Chef des Ifo-Institutes Clemens Fuest an (siehe KÖPFE). Weitere Ansätze verspricht heute der Stuttgarter Versicherungstag. Ob es gar eine Zukunft ohne Versicherer geben kann, klärt hier und heute Volker P. Andelfinger (siehe MÄRKTE) sowie weitere Experten aus der Unternehmenspraxis.

Wie Modelle unter der Voll-Last von Niedrigzins, Regulierung und Digitalisierung transformiert werden und was die Wissenschaft dazu beitragen kann, will der Vorlesungstag in Leipzig zeigen (siehe POLITICS). VWheute wird neben einem Interview zu Auswegen aus der Krise der Lebensversicherung wissenschaftliche Inputs der Hamburg School of Business Administration aufzeigen. Aus der Not der Kompression wird aktuell gerade das Wahlkampfthema 2017 geboren. Es geht um die Nachfolge von Riester und die Gründe für den Vorsorgefrust. (siehe POLITICS)

Besonders der Vertrieb steht im Fokus. Ist die Luft aus der Honorarberatung tatsächlich raus? Kommt irgendwoher ein Windstoß, der das Modell mit Power aus der Nische herausbläst? Der Blick wird sich auf den Honorarberater-Kongress in Hanau richten.

Nicht zuletzt sollen Richtungsvorgaben aus Brüssel das Getriebe der betrieblichen Altersvorsorge ölen. Heute starten die Trilog-Verhandlungen zu den Pensionsfonds-Richtlinien. (siehe POLITICS)

Bildquelle: Fotolia

__________

Weitere Themen im Blick von VWheute:


Start-ups blasen mit Googles Hilfe zum Angriff

400 Mio. Dollar hat das Start-up Oscar jüngst eingesammelt – auch von Google. Das Unternehmen, das sich die Revolution des US-Gesundheitssystems vorgenommen hatte, ist laut Forbes mittlerweile 2,7 Mrd. wert.

Schlechtes Wetter macht Analysten langsam

Bei schlechtem Wetter reagieren die Börsenprofis zu langsam auf Gewinn- oder Verlustankündigungen, stellt ein US-Wissenschaftler fest.

BU-Rating: Nur die Soliden stellen sich dem Test

Sieben Versicherer haben sich der zwölften Ausgabe des BU-Ratings von Franke & Bornberg gestellt. Allesamt erhielten sie Bestnoten.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten