Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Diese Woche: Hauptsache gesund

23.06.2014 – mertes_heinz_klausVon Heinz Klaus Mertes.

Was die Gesundheit wert ist, ob man sie hat oder wiedererlangen muss, beschäftigt in diesen Tagen die Gemüter und Medien in Deutschland. Prominente Schicksale wie die Nachricht von Guido Westerwelles Krebserkrankung oder Michael Schumachers Rehabilitation erschüttern und lenken den Blick auf die Leistungen medizinischen Fortschritts und des tragenden Systems gesundheitlicher Versorgung.

Eine breite aktuelle Untersuchung über die sich wandelnden Prioritäten im Wertebewusstsein dokumentiert: Gesundheit ist für die Deutschen nicht nur sprichwörtlich, sondern realiter das höchste Gut (siehe MÄRKTE).

Das macht alles, was im Gesundheitswesen angepackt wird, zu einem hoch sensiblen, oft auch polarisierenden Thema. So bergen Verschleppung und drohendes Scheitern der elektronischen Gesundheitskarte politischen Zunder (POLITICS). Aber auch wirtschaftlichen: Denn die Gesundheitsindustrie ist ein volkswirtschaftliches Schwergewicht mit milliardenschweren Brancheninteressen.

Das Kurwesen etwa ist ein tragender Wirtschaftsfaktor ganzer Regionen (DOSSIER).

Die elektronische Erfassung  per Chipkarte bei den Kunden, Verbrauchern, Patienten soll über erstrebenswerte Transparenz und Rationalisierung zur  erstrebenswerten Gesundheitsökonomie beitragen. Bessere Kostenstrukturen können mehr Freiraum für medizinischen Fortschritt und Versicherbarkeit schaffen. Dass dieses Projekt im Wanken ist, liegt nicht nur an Management-Defiziten, sondern auch an dem hinhaltenden Widerstand gegen mehr Übersicht und Durchblick.

Dr. Achim Regenauer, Chefarzt der Münchener Rück, weist solch unbegründete Verweigerungshaltung im Interview mit dem neuen Value Gesundheitsspecial am Beispiel des enorm geweiteten Erkenntnisfortschritts  in der  Diagnostik einschließlich Genforschung zurück. „Versicherbarkeit erhöht sich, je mehr man weiß.“ (KÖPFE)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten