Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Diese Woche: Generationenwechsel – Winterkorn ist nicht überall

20.04.2015 – mertesVon VWheute-Chefredakteur Heinz Klaus Mertes.

Der Wellenschlag des Macht- und Richtungskampfes  an der Spitze des VW-Konzerns wird auch in die kommende Woche hinein Gemüter, Kommentatoren und Börse beschäftigen. Geräuschloser und besser vollzieht Global Player Allianz den Führungs- und Generationenwechsel. Ungetrübt deshalb das Jubiläumsevent morgen in München. Aber auch quer über die Versicherungsbranche vollzieht sich der personelle Wechsel auf den Top-Etagen.

Dass der Sieger in der Salzburger VW-Schicksalsnacht nicht Winterkorn heißt und der Verlierer nicht Piech, schleicht sich allmählich in die Bewertungen ein. Deutlichen Aufschluss darüber gibt eine genaue Lektüre auch zwischen den Zeilen des wortkargen Kommuniqués. Nur vordergründig, so die Kundigen, ist die Führungslage in durchaus kritischer Marktsituation stabilisiert. Die Börsenzuckung nach der Mitteilung vom Freitag spricht für sich. (DOSSIER).

Warum erregt die Wolfsburger Management-Story derartige Aufmerksamkeit in Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit? Weil unter diesem Scheinwerfer deutlich wird, dass der Generationenwechsel auf den Top-Führungsetagen immer auch den Kampf um die Deutungsmacht für die Zukunft beinhaltet, also auch einen Kampf um Köpfe und Kulturen. Da erkennen sich in dem Schaustück von Deutschlands größtem Autokonzern viele Unternehmen in der gleichen Bewährungsprobe wider. Große Player wie viele tausend Mittelständler weithin in Familienhand. (Siehe auch SCHLAGZEILEN).

Die Versicherungswirtschaft hat in mehreren Beitragsstrecken den auch in dieser Branche vehementen Wandel der Führungsverhältnisse – personell wie strategisch – reportiert und analysiert, zuletzt in der aktuellen Ausgabe mit dem Titelreport „Generation Compliance“. (siehe VWSelections).

Was den aktuellen Fall VW angeht: Die Autoindustrie ist eine Schlüsselbranche mit vielen unternehmerischen Vernetzungen und wachsenden Konkurrenzen auf dem Versicherungsmarkt der Mobilität. Nicht von ungefähr betreibt Marktführer Allianz ein Gemeinschaftsunternehmen mit strategischen Kreuz- und Querverbindungen zwischen Wolfsburg und Ingolstadt. Andere gehen in die gleiche Richtung.

Morgen begeht die Allianz in München ihr 125 jähriges Jubiläum. Bei dem Festakt in der hauseigenen Aula geht es ziemlich nüchtern um das Weltklima, also nicht um Vergangenheit, sondern um Zukunft. Auch bei diesem Global Player steht unmittelbar nach den Jubiläumstagen der Führungs- und  Generationenwechsel an der Spitze an. Er findet unfeierlich statt, aber effizient vorbereitet auf den verschiedenen Konzernebenen, unter Verzicht auf dramatische personelle Zuspitzungen.

In gewisser Weise auch schade, denn das birgt doch immer wieder spannenden Stoff für Stories und Legenden, wovon andere Branchen leben.

______________________________________________________

Weitere Themen IM BLICK von VWheute:

Molltöne nach IWF-Tagung

„Geht meine Lebensversicherung Pleite?“ titelte die Bild-Zeitung, nachdem der IWF sich besorgt über die Krisenfestigkeit der Lebensversicherer im Zinstal geäußert hatte. Die Versicherer versuchen zu beruhigen. Und Griechenland muss liefern, so der IWF. Bedroht die Geldpolitik die Erfüllbarkeit der millionenfach in der Lebensversicherung versprochenen Zinsgarantien? VWheute-Hauptstadtkorrespondent Manfred Brüss mit den Einzelheiten im politischen Wochenausblick.

Spion hört mit!

Die Anzahl mobiler Cyberattacken wächst kontinuierlich. Zu jedem beliebigen Zeitpunkt werden weltweit über 11,6 Millionen mobile Geräte infiziert. Das Ponemon Institut hat gemeinsam mit IBM die Sicherheitspraktiken in über 400 großen Unternehmen untersucht, mit erschreckenden Ergebnissen.

bAV: Besser bestehende Systeme ausbauen

Anstatt neue komplexe Versogungssysteme zu schaffen, sollten zunächst bestehende Möglichkeiten zur betrieblichen Altervorsorge (bAV) verbessert werden, fordert Martin Bockelmann, Geschäftsführer der xbAV GmbH im Interview mit VWheute. (vwh)

Bild: Heinz Klaus Mertes. (Quelle: vvw)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten