Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Diese Woche: Der nächste Showdown kommt

12.10.2015 – Rafael_Kurz_NeuVon VWheute-Redakteur Rafael Kurz. Die frische, tatsächlich hierzulande noch nicht einmal wirklich angezapfte Quelle der Infrastrukturprojekte droht zu versiegen, angesichts des immensen Kapitaldurstes besonders tragisch für Versicherer. Grund: Die Länderkammer will sich quer stellen. Ein Showdown kündigt sich für Freitag an.

Eric Bussert von der HanseMerkur bringt es auf den Punkt: Klassische Garantien passen nicht in unsere Zeit (siehe KÖPFE). Das Ende des Garantiezinses hat mächtig Staub aufgewirbelt. Altersvorsorge steht nicht zuletzt im Fokus durch eine brandaktuelle Studie, die vor allen Dingen Frauen als Hochrisikogruppe für Altersarmut definiert (siehe SCHLAGZEILEN).

Wie Versicherer und Versicherte künftig mit alternativen Garantien oder garantiefrei umgehen, wird keineswegs eine trockene Angelegenheit. (siehe SCHLAGZEILEN).

Solvency II rauscht heran, es gibt Fehler im System, wie Alexander Metz von der Deutschen Rück feststellt (siehe DOSSIER). Details und was es für den Endspurt noch braucht, klären heute internationale Experten in Berlin. Seinen ersten Auftritt hat dabei der neue oberste Versicherungsaufseher der Bafin Frank Grund (siehe POLITICS).

Ob sich durch das neue Aufsichtsregime tatsächlich schnell die Spreu vom Weizen trennt, wird sich mit Übergangsfrist zeigen. Sicher ist, dass bei niedrigen Zinsen auf festverzinslichen Anlagen neue Einnahmequellen erschlossen werden müssen.

Einen politischen Dammbruch befürchten Ländervertreter. Sie wollen einer Verfassungsänderung vorerst nicht zustimmen. Diese ist für eine Autobahngesellschaft notwendig, die ihrerseits erster Ansprechpartner für liquide und anlagewille Versicherer wäre. Wenn hier seitens Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) keine neuen Ideen sprudeln, kommt es am Freitag im Bundesrat zu einem weiteren Showdown.

__________

Weitere Themen im Blick von VWheute:

Deutsche Versicherungsvertreterschaft: „Fairness aus Prinzip“
Dem Arbeitskreis der Vertretervereinigung (AVV) geht es heute in Gelsenkirchen um Beratung und Beschlüsse zur Neuformierung der gesetzlichen Rahmenbedingungen in Brüssel und Berlin zielt.

E-Mobilität: Post-Chef will künftig teilautonom zustellen

Die Deutsche Post ist dabei, ihre Fahrzeugflotte auf Elektrofahrzeuge umzustellen. Vorstandschef Frank Appel kann sich in Zukunft sogar selbstfahrende Autos in der Zustellung vorstellen und sieht hier viel Potenzial in der Fahrzeugentwicklung

PKV-Chef Leienbach fordert Professionalisierung der Pflegeberufe (mit Video)

Auch die Versicherungsunternehmen selbst sieht Volker Leienbach gefordert, eine adäquate Kundenansprache zu entwickeln, um das Thema Pflege in die Köpfe der Kunden zu bekommen.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten