Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Diese Woche: Berlin feilt an Sozialsystemen, Versicherer küren Innovationen

19.09.2016 – gorr_davidUnkonventiell sein wie Insurtechs – das fällt den über 100-jährigen Versicherer-Dinos in einer hochregulierten Branche schwer. Trotz allem schütteln sie nach wie vor Ideen aus ihren angestaubten Ärmeln. Den Beweis liefern sie an diesem Montag auf der Insurance Conference Munich (inscom) durch impulsgebende Diskussionen, inklusive Preisverleihung für digitale Vertriebsinnovationen. Derweil werden in Berlin mit der Renten-und Pflegereform sowie der Neuausrichtung der PKV wieder harte Nüsse geknackt – nach konventioneller Klientelpolitik.

Ein Programm aus Trends, Strategien und IT-Lösungen erwartet die Besucher auf der diesjährigen inscom. Für Spannung sorgt die Verleihung des Innovationspreises “I3-Award” der IT-Unternehmensberater MSG, die vor zwei Jahren Generali und Hannover Rück auszeichneten.

Auf der Referentenliste stehen Versicherungsmanager von der Axa, Allianz über Talanx, VKB bis hin zur Munich Re und Scor. Markus Warg, IT-Vorstand der Signal Iduna, wird in seinem Vortrag auch auf die Service Dominierte Architektur (SDA) eingehen. Gegenüber VWheute erklärt er, dass eine SDA es der Signal Iduna ermögliche “alle Ressourcen, die wir für kundenzentrierte Lösungen benötigen, zu integrieren und in einer Echtzeit-Umgebung zu orchestrieren.” (siehe KÖPFE)

Auch die Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit erhoffen sich durch den Einsatz neuer Technologien ein neues Zeitalter des Mutualismus einzuläuten. “Die Nutzung von Social Media und Smart Analytics zum besseren Verständnis der Bedürfnisse und Präferenzen von Kunden sollte für VVaG eine natürliche Ergänzung darstellen, zumal sie die langfristigen Bedürfnisse ihrer teilhabenden Mitglieder erfüllen und nicht die kurzfristigen Interessen der Aktionäre”, sagt Karlheinz Render von Swiss Re. (siehe DOSSIER)

Die digitale Vernetzung wird ab Donnerstag auch die IAA-Messe für Nutzfahrzeuge prägen. Nach der Sommerpause werden endlich die Parlamentarier über Alexander Dobrindts Gesetzesentwurf für autonomes Fahren abstimmen. Für VDA-Präsident Matthias Wissmann indes “kann das bestehende Haftungsregime im vollen Umfang auf autonome Systeme angwendet werden.” (siehe ZUR DEBATTE)

Doch zunächst dreht sich im politischen Berlin wieder alles um die Nahles-Rente und die Pflegereform (siehe POLITICS). Auch das PKV-Herbstfest am Mittwoch bietet traditionell den Auftakt für die Einstimmung auf die politisch-parlamentarische Herbstsaison. Am gleichen Tag werden nicht nur Versicherer aufmerksam die Worte der Fed-Chefin Janet Yellen aufsaugen (siehe MÄRKTE).

 

__________

Weitere Themen im Blick von VWheute:

M&M Ratings lobt KV-Unternehmen
Im sechsten Rating des M&M Ratings für private Krankenversicherungsunternehmen wurden 31 Unternehmen bewertet. Das Rating gibt auch Aufschlüsse darüber, wie gut die Krankenversicherer für die Zukunft aufgestellt sind.

Debeka macht Kunden froh
DieDebeka Krankenversicherung hat die zufriedensten Kunden der Branche. Das zeigt die aktuelle Endverbraucherstudie Kundenmonitor. Die Koblenzer bewegen sich mit ihrem Ergebnis auf Vorjahresniveau und belegen seit zwölf Jahren den Spitzenplatz.

Zahl der Riester-Verträge sinkt
Die Zahl der Riester-Versicherungsverträge ist laut GDV im ersten Halbjahr gegenüber dem Jahresende 2015 leicht um 0,4 gesunken. Neu abgeschlossen wurden im Jahr 2015 etwa 370.000 Riester-Policen.

Autor:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten