Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Diese Woche: Alles eine Welt

13.04.2015 – mertesVon VWheute-Chefredakteur Heinz Klaus Mertes.

Diese Woche illustriert anschaulich, wie die wirtschaftliche Welt im globalen Großen sich mit der täglichen unternehmerische Bewältigung der Rahmenbedingungen in den Märkten at home vernetzt. Die Versicherer mittendrin statt nur dabei.

Gestern Abend eröffnete Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit dem indischen Ministerpräsidenten Narendra Modi die Hannover-Messe. An das diesjährige Partnerland Indien mit seiner Milliarden-Bevölkerung knüpfen sich große Hoffnungen auf einen verstärkten Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen. “Wenn Indien wächst, wachsen wir mit und werden investieren“, verkündete Hubert Lienhard, Vorsitzender des Asien-Pazifik-Ausschuss. Und wo die Wirtschaft vorangeht, gehen die Versicherer mit, müssen mit. (siehe DOSSIER).

Sie wissen wissen um die Chancen, die der technologische Fortschritt mit den Erfordernissen neuer Risikoabdeckungen mit sich bringt. Auch hier dominiert Vernetzung. In Asien ist die Kommunikation von Maschine zu Maschine – kurz: M2M – bereits weit fortgeschritten, vermeldet der GDV.

In Brüssel steht diese Woche das Thema TTIP ganz oben auf der Agenda. Für die Versicherungswirtschaft von besonderer Bedeutung ist die Frage, ob auch die Finanzdienstleistungen in das TTIP-Abkommen einbezogen werden sollen, woran vitales Interesse besteht (POLITICS).

Im Schatten von soviel internationaler Beschleunigung nimmt sich der Auftritt von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles heute Morgen in der Berliner DGB-Zentrale etwas nabelschaumäßig aus. Es geht um die Erkenntnisse, die aus der gewerkschaftlichen Mindestlohn-Hotline resultieren (POLITICS). Was dabei herauskommt, wurde gestern schon in Bild am Sonntag intoniert: Alles richtig so, wie es läuft.

Wie gesagt: Alles eine Welt – im Großen wie im Kleinen.
___________________________________________________________

Weitere Themen IM BLICK von VWheute:

Altmetall mit Rendite

Dass aber auch vermeintlich altes Eisen noch zeitlos schön sein kann, zeigt die Techno Classica Essen vom 15. bis 19. April. Immerhin hat sich die Zahl der Oldtimer in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt. Für solche Automobilperlen bieten zahlreiche Versicherer Sondertarife an. Diese sehen zwar eine Begrenzung bei der Kilometerzahl vor, liegen aber deutlich unter den sonst üblichen Tarifen.

Erste Messe nach Germanwings Absturz

Ebenfalls im Blick der Aufmerksamkeit dürfte diese Woche nach dem Absturz von Germanwings Flug 4U9525 die Luftfahrtmesse Aero in Friedrichshafen liegen – mit möglichen Auswirkungen auf die Luftfahrtversicherung.

Die Kunst der Versicherung – Versicherung der Kunst

Aktuelle Trends und Entwicklungen in der Kunstversicherung erhoffen sich Experten auf der 49. Art Cologne vom 16. bis 19. April. Kai Kuklinski, Vorstandsvorsitzender der Axa Art, und Eric Wolzenburg, Leiter Kunstversicherung der Allianz, diskutieren beim 4. Kölner Kunstversicherungsgespräch über Chancen und Risiken des Leihverkehrs sowie die Auswirkungen auf die Versicherungsbranche (VWheute berichtet weiter).

Fotoquelle: vvw

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten