Versicherungswirtschaft-heute
Montag
05.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

Diese Woche: All-in or opt-out

26.09.2016 – Poker Karten by_sillilein74_pixelio.deDer von Politikern angekündigte Herbst der Entscheidungen rückt näher. Am Pokertisch geht es um das Opting-Out der Betriebsrente, die Flexi-Rente und die Zukunft der gesetzlichen Altersvorsorge. Eine lebenslange Rente gebe es nur mit Versicherungen, so Markus Drews, Deutschlandchef der Canada Life, und GDV-Präsident Alexander Erdland. Historisch geht es auch im Heads-up über den Atlantik, wenn Millionen US-Bürger jedes Wort von Hillary Clinton und Donald Trump im ersten TV-Duell aufsaugen.

Es geht ums Ganze, das bAV-Konzept steht diese Woche vor dem Durchbruch (siehe POLITICS). Welche Position vertreten Versicherer? “Bei der betrieblichen Altersversorgung soll es nach jetzigem Stand ein doppeltes Opting-out geben. Ich fände eine solche Regelung gut, ein sanfter Schubs”, sagt GDV-Präsident Alexander Erdland (siehe SCHLAGZEILEN).

Politische Initiativen könnten jedoch übers Ziel hinausschießen und Wahlkämpfen geschuldet sein, sagt Markus Drews, Deutschlandchef der Canada Life. (siehe UNTERNEHMEN). Als besonders wichtig sieht es der Experte an, das Risikobewusstsein der Bürger zu schärfen. Die YouGov-Studie gibt ihm Recht. Finanziellen Risiken des Alters sowie die Finanzierung von Krankheit und Pflege werden von den Bürgern als hoch eingestuft (siehe DOSSIER).

Besonders verzweifelt sind Sparer aufgrund der Niedrigzinsen. Das sieht man am Suchvolumen im Internet nach Tages-und Festgeld. Zu lange ist der Staat bei der langfristigen Geldanlage für die Bürger eingesprungen. “Hierzulande herrscht keine Aktienkultur und langfristiges Anlegen ist über Jahrzehnte mit steuerbegünstigten Lebensversicherungen passiert. Damit haben die Kunden das Gefühl bekommen dass Renditen risikolos erzielbar sind”, sagen die Interhyp-Gründer Marcus Wolsdorf und Robert Haselsteiner im Interview mit der Versicherungswirtschaft der kommenden Oktober-Ausgabe. Ein risikoloses All-in gehört somit der Vergangenheit an. (dg)

Bildquelle: sillilein74 / pixelio.de

_________

Weitere Themen im Blick von VWheute:

Willkommen auf dem Versicherungsmarkt MAN
Der Anbieter von Nutzfahrzeugen MAN will seinen Kunden künftig besseren Service bieten. Auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) stellte das Unternehmen eine Ergänzung zur Vollkaskoversicherung vor.

Versicherer verweigern Rechtsschutzpolice für Gemeinde
Gemeindevertreter von Blankenfelde-Mahlow müssen künftig im Falle einer Anzeige die Anwaltskosten allein tragen. Die bisherige Versicherung WGV hat die Rechtsschutzversicherung zum Jahresende gekündigt.

Angelique Kerber wirbt für Generalis Vitality-Programm
Die neue Weltranglistenerste wird in den kommenden zwei Jahren als Markenbotschafterin von Generali Vitality auftreten, das der Versicherer im Juli auf den deutschen Markt brachte. “Ich unterstütze das Programm voll und ganz, um Menschen zu motivieren, gesünder zu leben”, sagt Kerber.

Autor:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten