Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Der Umsetzungsdruck von Solvency II steigt

20.11.2013 – kochtopf-150Die Europäische Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung (Eiopa) hält heute in Frankfurt ihre Jahreskonferenz ab. Das von der EU initiierte Regelwerk Solvency II ist tragendes Thema. Nachdem sich vergangene Woche die Trialog-Parteien, bestehend aus Europäischem Parlament, Europäischem Rat und Europäischer Kommission über wesentliche Eckpunkte der Omnibus II-Richtlinie einigen konnten, kann nun der politische Prozess zur Umsetzung beschleunigt werden.

Die Omnibus II-Richtlinie ist Voraussetzung für den gesetzgeberischen Prozess von Solveny II. Sie regelt im Wesentlichen die Frage, wie langfristige Verpflichtungen und Garantien bewertet werden. Nun muss die Europäische Kommission auf der nachgelagerten Ebene weitere Details regeln und diese in eine Rechtsform passen. Die Bundesregierung schließlich muss dies bis 1. Januar 2015 in nationales Recht umwandeln. Die Einigung von vergangener Woche ist nach den Worten des Vorsitzenden der GDV-Hauptgeschäftsführung, Jörg von Fürstenwerth  „ein Meilenstein im politischen Prozess und eine gute Basis für den notwendigen Übergang von Solvency II in einem durch künstliche Niedrigzinsen herausforderndem Marktumfeld”.

Für die Unternehmen selbst beginnt schon am 1. Januar 2014 die Erprobungsphase, um für die geplante Scharfstellung von Solvency II gerüstet zu sein. So müssen die Versicherer zum Beispiel auf Betreiben der Eiopa eine eigene Risikoeinschätzung für das Geschäftsjahr 2014 erstellen. Damit soll gewährleistet sein, dass immer genügend Kapital zur Abdeckung der Risiken sichergestellt wird. Solvency II ist für alle eine große Herausforderung – für die Politik und die Versicherer, um das ambitionierte Einführungsziel 1. Januar 2016 zu halten. Der Brüssel-Korrespondent  von VWheuteThomas A. Friedrich, bewertet die Einigung über wesentliche Punkte der Omnibus II-Richtlinie im DOSSIER (siehe auch DABEI). (ki)

Foto: Der Druck im Kessel steigt weiter an. Ob das Gericht gelingt? (Quelle: ak)

Autor:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten