Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Compliance-Schlachten im Vertrieb

04.03.2016 – Manager_S. Hofschlaeger_pixelioNon-Compliance ist ein Wettbewerbsnachteil. Für Versicherer geht es auch um die Kontrolle von Reputationsrisiken im Underwriting. Künftige Schlachten schlägt der Compliance Officer auch im und für den Vertrieb.

Zwei von drei Entscheider machen auch heute noch lieber ein gutes Geschäft, als dass sie die Compliance-Vorgaben genau befolgen – trotz aktueller Reputations-Unfälle wie dem VW-Abgasskandal.

Ganz aktuell belegt Innovalue, dass gerade die geforderte Compliance-Funktion eine der größten Baustellen bei deutschen Versicherern ist (siehe UNTERNEHMEN). Nahezu alle Manager sehen hier den Vertrieb als wichtigstes Themenfeld. Experten wie Gunbritt Kammerer-Galahn und Ingo Weckmann von Taylor Wessing empfehlen die rechtzeitige Anpassung von Vergütungsregeln an IDD. Der Vermittler soll demnach direkt in Verantwortung genommen werden für seine Beratungsempfehlungen.

Compliance ist sowohl in den Außenbeziehungen wie auch im Innern zunehmend geforderter Standard. Das Governance-System von Versicherungsunternehmen nach Solvency II inklusive Risikomanagement-Funktion, Compliance-Funktion, versicherungsmathematischer Funktion, behandelt Jendrik Böhmer in seiner aktuellen Studie. “Proportionalität ist die kodifizierte Chance, das Geschäftsmodell unter massiven regulatorischen Anforderungen wirtschaftlich sinnvoll zu betreiben”, sagt hierzu Versicherungsexperte Jegor Tokarevich. Es geht also darum, auch ethische Gesichtspunkte und Risikofaktoren für die Reputation in belastbare Modelle zu überführen.

Die kommende Ausgabe des Business- und Managementmagazins Versicherungswirtschaft (Heft 04/16) bringt hier praxisnahe Analysen, Positionen und Orientierungswissen. In Arbeit: “Erfolgsfaktor Compliance – Das neue Regiment” (ku)

Bildquelle: S. Hofschläger / pixelio.de

__________

Weitere Themen im Blick von VWheute:

Sinkende Zahlungsmoral in den USA
Den deutschen Unternehmen machen derzeit nicht nur die Turbulenzen in China zu schaffen. Auch in den USA sinkt die Zahlungsmoral deutlich, so eine aktuelle Studie des Kreditversicherers Euler Hermes. “Nach sechs Jahren des stetigen Rückgangs erwarten wir in den USA 2016 erstmals wieder einen Anstieg der Insolvenzen um drei Prozent”, sagt Ludovic Subran, Chefökonom der Euler Hermes Gruppe.

Lauterbach wettert gegen die PKV
Für alle Nicht-Beamten ist die PKV zum Risiko geworden, kommentiert SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach (SPD) die aktuellen Beitragserhöhungen. Für ihn ist klar, dass es für die private Krankenversicherung (PKV) “jetzt ans Eingemachte geht”, wie der Tagesspiegel schreibt. Überraschend kommen die Beitragsanpassungen indes nicht. PKV-Geschäftsführer Stefan Reker hatte bereits im vergangenen Sommer entsprechendes angekündigt.

Wertgarantie wird europaweit zur Marke
Die Wertgarantie in Hannover wird künftig europaweit unter ihrem deutschen Namen agieren und will kräftig in die Marke investieren. Vorstandschef Thomas Schröder berichtet über ein kräftiges Wachstum.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten