Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Big Data, Big Brother, Big Trouble

10.07.2014 – BaltzerEin Kommentar von Christoph Baltzer.

Wohl kaum eine Branche kann von der Digitalisierung des gesellschaftlichen und privaten Lebens so sehr profitieren wie die Versicherer. Die großen Konzerne mischen in der Datenwirtschaft kräftig mit, und auch die kleineren Vereine wollen mitziehen. Doch über kurz oder lang schießen sich die Versicherer damit ins eigene Bein.

Big Data ist in den großen Konzernen zu einem der großen Themen geworden. Das hat ganz reale Gründe: Je mehr ein Versicherer über seine Kunden weiß, umso exakter kann er tarifieren, umso günstiger ist die Prämie und umso genauer entspricht das tarifierte Risiko der tatsächlichen Schadenlast. In der Praxis sind die Versicherer noch nicht sehr weit. Sie wissen meist nicht einmal, was in ihren eigenen Datenbeständen schlummert. Doch die Internetkonzerne setzen sie unter Druck. Es geht zunächst um Marketing (siehe DOSSIER). Doch mehr könnte folgen. „Die Risikokollektive sind in den letzten 150 Jahren immer kleiner geworden“, sagt Munich Re-Mediziner Achim Regenauer in der neuen Ausgabe von VALUE. „Die Gendiagnostik und die Digitalisierung werden diesen Trend weiter befördern.“ Einen „exakten Risikoscore“ für einen Versicherungsnehmer zu ermitteln hält der Mediziner trotzdem für unmöglich.

Wirklich? Mehr und mehr Versicherer setzen das Scoring durch die Wirtschaftsauskunfteien ein. Doch auch die schnitzen grobes Holz. Das Problem: Wer mit dem Scoring unkritisch arbeitet, verzichtet mitunter auch auf lukrative Kundschaft. Viel gefährlicher ist das Imagerisiko: Sollten die Versicherer tatsächlich einmal all das umsetzen, was theoretisch möglich ist, würden sie selber zu Datenkraken à la Google und Facebook, aber mit noch viel intimeren Kenntnissen. Vor allem die guten Kunden wollen das nicht. Die Folge: Sie fliehen die großen Konzerne und gehen zu dem regionalen Gegenseitigkeitsverein, der Big Data niemals einsetzen würde und niemals umsetzen könnte.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten