Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Assekuranz 2.0 sichert Industrie 4.0

08.04.2014 – merkel-hannover-messe-150Der Weg zur Fabrik der Zukunft führt über Hannover. Seit gestern zeigt die weltweit wichtigste Industriemesse die nächsten Schritte zur integrierten Industrie auf, geht es um intelligente, sich selbst organisierende Fabriken. Selbst Kanzlerin Angela Merkel verschaffte sich nach der Eröffnung im Rundgang detaillierte Einblicke. Als Weltmeister im Maschinen- und Anlagebau produziert die deutsche Industrie auch die Bausteine der künftigen „Smart Factories” – eines der zentralen Themen.

Diese hochvernetzten, maximal automatisierten Cluster sind nicht nur effizient und effektiv. Sie stellen die Basis dar für kommende Innovationen, auf Konsumentenseite wie für Geschäftsbeziehungen auf wirtschaftlicher Ebene.

Alte Risiken rücken dabei in den Hintergrund. Denn die Auswirkung menschlichen Fehlverhaltens lassen sich im Projektzyklus längst minimieren. Die fortschreitende Digitalisierung bringt neue Produkte, Neuerungen im Ablauf, birgt aber gleichzeitig neue Risiken, die auch eine zukünftige Industrie erst einmal einzuschätzen lernen muss. Cyberrisiken sind die Herausforderung für Versicherer jenseits Ihres finanziellen Engagements heranwachsender Branchen. Wer will und kann Gefahren wie Datenklau oder Systemstillstände inklusive Betriebsunterbrechungen und Herausforderungen im Supply-Chain-Management begegnen? Ganze Branchen sind beispielsweise der Wirtschaftsspionage ausgesetzt und verlieren im Schadensfall ihre komplette Geschäftsgrundlage.

Damit der Sahara-Sand, der vor der Hannover Messe den Kontintent eingetrübt hat, sich nicht im Sinnbild vom Getriebe des Innovations-Motors manifestiert, braucht es zur Industrie 4.0 mindestens Sicherheitskonzepte 3.0 und eine Assekuranz 2.0. Der fruchtbare Dialog hier sichert den Wissensvorsprung und die Leistungsfähigkeit deutscher Ingenieurskunst. Die Versicherer haben das erkannt. In Köln tagen zeitgleich Experten (siehe MÄRKTE) zum Cyber-Versicherungsmarkt der Zukunft. (ku)

Foto: Kanzlerin Angela Merkel verschaffte sich höchstpersönlich Einblicke in deutsche Ingenieurskunst. (Quelle: Hannover Messe)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten