Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

VWheute IM BLICK

Versicherer 2017: Was geht, was kommt?

23.12.2016 – P1050047Zwischen neuen Reibungskräften und Richtungsentscheidungen stehen die Versicherer 2017 vor operativen Mammutaufgaben. Mit einem exklusiven Kompendium aus Stimmen und Kursangaben führender Branchenheads verabschiedet sich VWheute in die Weihnachtsferien. Ab 9. Januar 2017 sind wir dann im Tagesrhythmus wieder für Sie da – montags bis freitags, das ganze Jahr über. mehr…




Frühere Meldungen:

Thelen prophezeit den Untergang etablierter Versicherer

22.12.2016 – Frank Thelen quelle www.frank.ioDer Angriff erfolge von zwei Seiten, erklärt der Startup-Guru Frank Thelen im Exklusiv-Interview mit Value. “Einerseits vom veränderten Konsumenten-Fronted durch coole Apps, andererseits braucht man für das Backend durch Big Data und Blockchain keine Sachbearbeiter mehr. Die Software wird bei der Schadenregulierung bessere und schnellere Entscheidungen für Kunden treffen – und das bei einem Bruchteil des Personals.” mehr…


Deutschland gegen Terror falsch versichert

21.12.2016 – dpa lkw -86681537 -Der Anschlag in Berlin traf die Branche unvorbereitet. “Nicht unsere Zuständigkeit – fragen Sie lieber den Ausstellerverband”, sagten uns Versicherer und Makler. Was den Terrorschutz anbetrifft, herrscht hierzulande eine verwirrende Vielzahl an Institutionen und Verantwortungen. Es ist an der Zeit, eine einheitliche Regelung für das Terrorproblem zu finden, auch auf der Versicherungsseite, kommentiert VWheute-Redakteur Christoph Baltzer. mehr…


Finanzhilfe vom klugen Computer

20.12.2016 – Roboter_ Dieter Schuetz_pixelio.de“Erfolgreiches Investieren benötigt Zeit, Disziplin und Geduld. Unabhängig davon, wie groß Dein Talent oder Deine Anstrengungen sind”, sagt Warren Buffett. Leider sind Anlageberater auch nur Menschen und besitzen diese Qualitäten nicht immer. Wie schön wäre es, wenn jemand die Geldanlage für einen übernehmen könnte – frei von allen Emotionen und ohne finanzielle Gedanken. Genau das, erhoffen sich einige Kunden vom Robo-Advisor. mehr…


Dauerbaustelle Ergo: Anpacken oder verkaufen?

19.12.2016 – ERGO Düsseldorf - Bild 2Es war keine gute Woche für Markus Rieß. Ergo schickt ihre Lebensversicherung in Belgien in den Run-off und verliert nach 17 Jahren die Hypovereinsbank als Vertriebspartner. Auch beim Umsetzen seines Sozialplans kommt Deutschlands zweitgrößter Erstversicherer nicht recht voran. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Konzernmutter Munich Re zusätzliches Kapital in ihre Düsseldorfer Tochter einschießen muss. mehr…


Eine halbe Million Autofahrer wollen Telematik

16.12.2016 – Telematik_GDVDie deutschen Autofahrer sind beim Thema Telematik nach wie vor skeptisch. So besteht deren größte Angst vor allem im Missbbrauch der personenbezogenen Daten. Das Potenzial für die Versicherer ist dennoch enorm. Gerade in der Gruppe der 18- bis 40-Jährigen ist die Wechselbereitschaft hoch. Für die Kfz-Versicherer bedeutet dies ein Prämienpotenzial bis zu einer Mrd. Euro. mehr…


Scheitern ist menschlich

15.12.2016 – baltzer_christoph_170Die Fintechs rütteln an dem Tabu des Scheiterns. “Wichtig ist zu verstehen, dass Scheitern eine Option für alle Dinge im Leben ist”, sagt Unternehmensgründer und Investor Frank Thelen im Interview mit Value. Für Vermittler gehört Scheitern zum Alltag, schreibt Christoph Baltzer in der aktuellen Ausgabe von Value. mehr…


HypoVereinsbank wechselt von Ergo zur Allianz

14.12.2016 – manfred_knof_allianzDie Allianz wird zum 1. Januar 2018 neuer Versicherungspartner der HypoVereinsbank. Damit löst der Münchener Versicherer Ergo ab. Die geplante Vertriebszusammenarbeit richtet sich sowohl an Privat- als auch Unternehmenskunden. Künftig sollen Kunden der HypoVereinsbank alle Policen von Lebens- über Sach- bis hin zu Krankenversicherungslösungen abschließen können. mehr…


Versicherung abschließen, statt Himmel anbeten

13.12.2016 – Rittershaus_Vereinte HagelWenn der Deutsche Bauernverband heute über die angespannte Lage der Landwirtschaft spricht, dann rückt die Absicherung gegen Klimarisiken wieder in den Vordergrund. Jährlich verursachen Wetterextreme einen Schaden von rund 500 Mio. Euro. Viele Bauern hoffen auf Staatshilfen, dabei ist eine “Mehrgefahrenpolice die beste Deckung”, schreibt Daniel Rittershaus, Kommunikationschef bei Vereinigte Hagel, für VWheute. mehr…


“Regulierung muss als Chance begriffen werden”

12.12.2016 – bernardino_ vwhGabriel Bernardino hat den Schutz des Verbrauchers fest im Blick. Fachbegriffe wie IDD, IPID oder PRIIPs gehören zu seinem vokabularischen Stamm-Repertoire. Die Debatte über die einzelnen Projekte verläuft allerdings nicht ohne Reibungspunkte. Zeitrahmen oder inhaltliche Umsetzungsfragen erhitzen die Gemüter. Produktiv ist das nicht. Nach Angaben des Eiopa-Chefs seien die nächsten zwei Jahre richtungsweisend für die Zukunft. mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten