Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Personalentscheidungen als strategische Richtungssignale

11.10.2013 – schach-figuren-36Personalwechsel insbesondere im Top-Management signalisieren meist auch Strategiewechsel, auch dann, wenn  sie eher routinemäßig mit “altersbegingtem Ausscheiden” bisheriger Amtsinhaber und Generationenwechsel begründet werden. Einen solchen vollzog mit entsprechender öffentlicher Ansage kürzlich die Gothaer in der Konzernführung.  Die Allianz Deutschland AG deutlich fiel dadurch auf , dass sie mit der Bestellung von Alexander Vollert zum neuen Vorstandsvorsitzenden die Beutung der IT als strategische Querschnittsfunktion für die Unternehmensführung insgesamt positionierte.

Das Münchner Unternehmen verstärkt damit klar seine Ausrichtung hin zur Digitalisierung. Vollert war im Vorstand für den Bereich Betriebsorganisation und Informationstechnologie zuständig  und hatte das Online-Portal „Meine Allianz“ eingeführt. Zum Jahreswechsel wird er dort das Schaden- und Unfallgeschäft übernehmen, das – strategisch interessant – erstmals im Vorstand zusammengefasst wird. Grund sind auch die immer kürzer werdenden Innovationszyklen der Branche. Vollert selbst sieht in der Digitalisierung eine kundenorientiertere Strategie: „Allgemein wollen wir weg vom ‚Expertensystem‘, hin zu Anwendungen aus Endkundensicht. Das heißt: hohe Verfügbarkeit, ‚always online‘, leichte Bedienbarkeit, gute Verständlichkeit.“ Eine solche integrierte Plattform stelle ein „strategisches Asset“ dar.

Die Zurich Gruppe setzt dagegen verstärkt auf die Kundenorientierung. So wurde Klaus Endres Ende September zum Vorstandsmitglied für das Kundensegment Privat- und Kleingewerbe im Schaden-/ Unfallversicherungsgeschäft (General Insurance) ernannt. Durch die neugeschaffene Position soll das Geschäft mit Privat- und Kleingewerbekunden strategisch weiterentwickelt sowie ausgebaut und so die Marktposition von Zurich gestärkt werden. Bereits Ende 2012 hatte man die Unternehmensstruktur verschlankt und den Schadenversicherungsbereich entsprechend der Kundensegmente Industrie, Mittelstand und Privatkunden bzw. Kleingewerbe reorganisiert. Die Vertriebskanäle wurden so Bestandteil der jeweiligen Kundensegmente. Konsequent wurden auch die Positionen der Vertriebsvorstände nach Kanälen abgeschafft. Die neue interne Organisation bei Zurich soll den Kunden mehr in den Mittelpunkt rücken. Dies spiegelt beispielsweise das neue Produkt „Zurich Cyber & Data Protection“ wider: Ausgerichtet auf Branchen mit großen Datenbeständen wie Technologie- oder Finanzdienstleister deckt es sowohl die finanziellen Folgen durch externe IT-Angriffe als auch die Fehler von Mitarbeitern bei der Datensicherheit ab.

Eine weitreichende Veränderung wurde Anfang Oktober bei der Gothaer bekannt: Roland Schulz – seit mehr als 20 Jahren in Gremien der Gothaer tätig und seit 2004 Aufsichtsratsvorsitzender der Gothaer Finanzholding und der Gothaer Versicherungsbank – wird zum Jahreswechsel aus den Aufsichtsräten ausscheiden. Zudem verlässt Werner Görg, seit mehr als zehn Jahren Vorstandsvorsitzender der Gothaer Versicherungen, den Vorstand. Dessen Nachfolger wird 2014 Karsten Eichmann, seit 2010 Vertriebsvorstand der Generali Sach- und Lebensversicherung. Ähnlich wie die Zurich Gruppe erkennt Gothaer, dass eine ganzheitliche Sicht auf den Kunden, v.a. in den Bereichen betriebliche Altersvorsorge und betriebliche Krankenversicherung, immer wichtiger wird. Daher beschlossen Aufsichtsrat und Vorstand im September, die Personenversicherer im Konzern unter eine einheitliche Leitung zu stellen und übertrugen Michael Kurtenbach zusätzlich zu seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender der Gothaer Krankenversicherung AG auch den Vorstandsvorsitz bei der Gothaer Lebensversicherung AG. Damit steht Gothaer ein Generationen- und damit wahrscheinlich einhergehend ein Strategiewechsel bevor, deren Auswirkungen bald sichtbar werden dürften..

Foto: Rochaden werden nicht nur beim Schachspiel gern zur Verbesserung der Position eingesetzt, auch Unternehmen versprechen sich von Neubesetzungen eine höher Schlagkraft (Quelle: ak)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten