Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Kernaufgabe von Versicherungen bleibt

05.07.2016 – Reina_GeneraliDie risikogerechte Kalkulation und der Kollektivgedanke bleiben die Grundprinzipien des Versicherns, stellt Vincenzo Reina, Strategiechef der Generali Deutschland, fest. Für Versicherer ist es das größte Risiko, den Internetgiganten und Insuretechs kampflos das Feld zu überlassen, sagt er zur aktuellen Ausrichtung im Interview mit VWheute.

VWheute: In Deutschland übernehmen Sie die Rolle des Vorreiters bei anreizbasierten Gesundheitsprogrammen. Marktbegleiter warten nur darauf, dass Sie scheitern: Wie verwandeln Sie Risiken für die Branche in Chancen?

Vincenzo Reina: Das größte Risiko ist es, gar nichts zu tun, und das Feld internationalen Informationskonzernen, wie Google oder Apple, oder den neuen Insurtechs zu überlassen. Daher haben wir uns entschieden, jetzt in Deutschland und später auch in anderen europäischen Ländern mit einem revolutionären Programm wie Generali Vitality zu starten. Ziel ist es, unsere Kunden zu einem gesundheitsbewussten Leben zu motivieren sowie deren Fortschritte dabei zu belohnen. Damit denken wir Versicherung neu und schützen unsere Kunden auch präventiv. Wir werden so vom Versicherer im Schadenfall zum aktiven Begleiter, um Risiken zu senken.

VWheute: Welche Entwicklungen werden die Versicherungsbranche auf den Kopf stellen? Was haben Sie noch im Köcher?

Vincenzo Reina: Generali Vitality stellt einen zentralen Meilenstein in unserer Smart-Insurance-Offensive dar. Mittels smarter Technologien bieten wir unseren Kunden neuartige Lösungen, mit denen sie ihr Schadensrisiko aktiv senken können: So können Kunden etwa mithilfe von Generali Mobility sicherer fahren, mit Generali Domocity ihr Heim besser schützen oder mit Generali Vitality gesundheitsbewusster leben. Darüber hinaus arbeiten wir an zahlreichen weiteren Produktinnovationen, bei denen der Kunde mit seiner persönlichen Lebensweise und seinen ganz individuellen Bedürfnissen für uns mehr denn je im Mittelpunkt steht.

VWheute: Welche klassischen Elemente sind für die Funktion Versichern auch im Zeitalter von Blockchain und Realtime-Tracking unerlässlich?

Vincenzo Reina: Die Kernaufgabe von Versicherungen ist und bleibt es, Risiken abzusichern. Denn auch wenn der Kunde seine Risiken mithilfe digitaler Technologien besser steuern kann, kann er diese nie ganz ausschließen. Die klassischen Grundprinzipien sind dabei die risikogerechte Kalkulation und der Kollektivgedanke, die selbstverständlich auch bei Smart-Insurance-Lösungen erhalten bleiben.

Die Fragen stellte VWheute-Redakteur Rafael Kurz.

Bild: Vincenzo Reina, Country Functional Head of Strategy and Smart Insurance Transformation, Generali Deutschland, spricht heute bei der Disrupt 2016. (Quelle: Generali)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten