Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Janus-Kopf Systemrelevanz

02.08.2013 – Die Systemrelevanz ist ein häufig fallendes Schlagwort, wenn es um den Banken- und Versicherungssektor geht und hat das Potenzial, als neuer Kategorisierungsbegriff die Größe von Versicherungsunternehmen zu bezeichnen. Klein oder groß ist dann kein Versicherer mehr, sondern systemrelevant oder nicht. Doch was genau bedeutet die Systemrelevanz und welche Konsequenz hat diese Einstufung, die viel mehr ist als eine bloße Eingruppierung von Versicherungsunternehmen?

Systemrelevanz bedeutet, dass die Insolvenz eines Versicherungsunternehmens unter Einbeziehung der Auswirkungen auf den Finanzsektor und die Volkswirtschaft insgesamt teurer wäre als dessen Rettung.
Die Versicherer stören sich bei der Diskussion um diese technische Definition an zwei Punkten. Zum einen wird die in Politik und bei Regulierern oft gezogene Analogie zwischen der Systemrelevanz bei Banken und Versicherungsunternehmen kritisiert. Denn Versicherer spielen auf einem anderen Risikolevel für Volkswirtschaften als Banken. Die Allianz als einziger deutscher systemrelevanter Versicherer sagt dazu auch klar, dass das Versicherungsgeschäft im Allgemeinen kein Systemrisiko darstelle.
Zum zweiten werden an systemrelevante Versicherungsunternehmen härtere Eigenkapitalvorschriften gestellt werden. Wie diese genau aussehen werden, ist allerdings bislang nicht klar. Diese strengeren Anforderungen sind der Preis dafür, dass die systemrelevanten Unternehmen bei Problemen auf den helfenden Arm des Staates zählen können. Die neun weltweit als systemrelevant eingestuften Versicherungsunternehmen stellen sich dieser Herausforderung und versuchen, im Gespräch mit den Regulierern auf die neue Situation zu reagieren. Lediglich der US-Versicherer Prudential Financial haderte mit seiner Einstufung.
Die Systemrelevanz ist also für die betroffenen Versicherungsunternehmen ein zweischneidiges Schwert. Genauso, wie die Öffentlichkeit heute an exponierte Personen moralisch höhere Maßstäbe anlegt, werden sich auch exponierte Unternehmen in ihrem Handeln auf härtere Vorgaben und stärkere Kontrolle einstellen müssen.

Link: The Geneva Association (PDF)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten