Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Inspiration als Zeichen mitarbeiterorientierter Führung

14.01.2015 – Ralf Wargener_VGAVon Ralf Wargener, Bundesverband der Assekuranzführungskräfte VGA. Wir stecken mitten im größten Veränderungsprozess unserer Branche. Die anhaltend schwierigen Kapitalmärkte, die Knebel von Solvency II, die immer größere Komplexität der Produktlandschaft, die Zusatzkosten zur Erfüllung gesetzlicher Vorschriften, erfordern operative Exzellenz von den Versicherungsunternehmen.

Gleichzeitig stehen wir vor der Industrialisierung der Branche.
 Es besteht in hohem Maße die Gefahr, dass hierbei die Menschen übersehen werden. Letztlich sind es nicht die Produkte und Prozesse, sondern immer Menschen, die ein Unternehmen ausmachen, ihm ein Gesicht geben. Unternehmen sind mehr als Umsatz und Gewinn. Sie dienen einem höheren Zweck. Wir könnten sagen, ihnen wohnt ein Geist inne. Und es sind immer Menschen, die den Geist eines Unternehmens
tragen.

Die Herausforderung ist, den Geist und die Werte eines Unternehmens – auch und gerade im Wandel – zu erhalten.

Unser System basiert auf dem Glauben an Motivation. Mitarbeiter folgen dem Motiv oder Wunsch der Führungskraft, was letztendlich nichts anderes als Führen durch Angst bedeutet. Das führt relativ konstant dazu, dass rund 85 Prozent der Beschäftigten in Deutschland keine echte Verpflichtung ihrer Arbeit gegenüber verspüren, wie uns die jährlichen Gallup-Studien erkennen lassen, und jeder sechste zeigt sogar unerwünschtes Verhalten.

Das macht in der Summe einen enormen volkswirtschaftlichen Schaden 
von rund 100 Mrd. EUR – jährlich. Ein riesiges Potenzial bleibt ungenutzt.

Drehen wir doch einmal die Sichtweise um: Die Führungskraft hat nun die Aufgabe, die Mitarbeiter zu inspirieren. Diesen Ansatz nennen wir Higher Ground Leadership. Entwickelt hat diese Führungsphilosophie Lance Secretan, früherer CEO eines Fortune 500 Unternehmens und Universitätsprofessor, heute einer der Top-Berater in den USA.

Das Geheimnis erfolgreicher Führung ist Inspiration, also Begeisterung. Begeisterte Mitarbeiter sind zu viel mehr fähig, als heute geleistet wird. Wir können lernen – oder besser noch erfahren – was es bedeutet, inspirierend zu sein.

Higher Ground Leadership wird heute auch als Beratungssystem eingesetzt. Inspiration geht immer an den innersten Kern eines Menschen. Folglich richtet sich Higher Ground Leadership immer an das Innerste eines Unternehmens und mobilisiert die Kräfte von dort heraus.

Dadurch ist es letztendlich möglich, dass ganze Unternehmen Begeisterung in sich tragen, ihrem ganz eigenen Traum folgen und wiederum ihre unterschiedlichen Stakeholder inspirieren – also eine echte Welle der Begeisterung erzeugen.

Ralf Wargener, Vorsitzender der Bezirksgruppe München beim VGA, ist Maklerdirektor bei der Basler und selbständiger Versicherungsmakler. (Quelle: VGA)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten