Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Entführungsrisiken: Ein hochsensibles Geschäftsfeld

13.03.2015 – Entfuehrer_fotoliaEntführer sollen unter keinen Umständen erfahren, welche Unternehmen oder Institutionen ihre Mitarbeiter mit einer solchen Police versehen haben. Das Entführungsrisiko steigt weltweit. Kidnap & Ransom Versicherer bieten im Ernstfall lebensrettende Hilfe.

Lange Zeit waren Kidnapping-Policen in Deutschland sogar verboten. Der Grund: Man fürchtete sich, dass mit dieser Police Entführungen provoziert werden. Wenn die Entführer wissen, dass sicher Geld gezahlt werden kann, könnten sie das als Aufforderung verstehen, gerade diese Mitarbeiter zu kidnappen.

Betroffene Mitarbeiter, die dienstlich in Krisengebiete reisen, wissen in der Regel nicht, ob ihr Unternehmen eine entsprechende Vorsorge getroffen hat oder nicht. Geiselnehmer sollen von ihren Opfern nicht erfahren, dass ihr Unternehmen gegen Lösegeldforderungen versichert ist. Dieses Wissen könnte als Ermunterung zu weiteren Taten missverstanden werden – eine Spirale der Gewalt, deren Ende nicht absehbar wäre.

„Im Jahr 2010 wurden allein am Horn von Afrika 49 Schiffe entführt und 1.016 Seeleute als Geiseln genommen“ schreibt Michael Fuchs in seinem Buch „Die Frage der Versicherbarkeit von Lösegeld bei Pirateriefällen“. Er beschäftigt sich darin mit rechtlichen Problemen dieser Police.

Die Leistungen einer Lösegeldversicherung beschränken sich nicht auf die Zahlung von Lösegeld im Entführungsfall. Ein wichtiges Aufgabenfeld betrifft die Präventionsberatung im Vorfeld eventueller Entführungsfälle. Diese Beratung wird vom Versicherer bezuschusst. Ein großer Kostenblock für Versicherer – neben der eigentlichen Lösegeldzahlung, die im Schnitt mit Summen von fünf bis 15 Millionen Euro versichert ist – betrifft das Krisenmanagement.

Da müssen Informanten bezahlt und Reisekosten von Experten beglichen, unter Umständen Rehas bezahlt und Invaliditätsansprüchen von Opfern nachgegangen oder sogar im schlimmsten Fall Todesfallsummen an Hinterbliebene geleistet werden. (vwh)

Bildquelle: fotolia

Link: In Geiselhaft – Unternehmen und Märkte. In Versicherungswirtschaft 03/2015 (Einzelartikel zu 3,81 €)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten