Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Die Wahrheit liegt in den Klicks

30.12.2014 – webwebwebber_pixelio.deWas vergangenes Jahr Köpfe und Gemüter unter den deutschen Versicherungsdächern am meisten bewegt hat, haben auch Sie mit Ihren Klicks innerhalb der rund 6.000 VWheute-Meldungen in 247 Ausgaben des Tagesreports dokumentiert. VWheute legt Ihnen im letzten DOSSIER dieses Jahres vor, was unter unseren rund 10.000 Leserinnen und Lesern  Aufmerksamkeit fand und nicht selten den Nerv traf. Hier die Übersicht über die meistgeklickten Newsstories.

In der Rubrik SCHLAGZEILEN liebt man es offenbar ausgesprochen deftig, wobei wohl das Schlagzeilen-Zitat “die mieseste Versicherung” in unseren Leserkreisen panoramamäßig provozierte. Hintergrund: Nach jahrelangen Streit mit einem Rentner ließ man diesem 21.000 Dollar Schadensleistung zukommen. Allerdings in Münzen. In randvollen nicht zu hebenden Eimern. Schadenfreude oder Entsetzen - wir wissen es nicht. Wir konstatierten hier nur eine Rekordzahl an Klicks. In etwa gleichziehen konnte noch das Key-Wort Weltmeisterschaft - natürlich wie alle Meldungen unter Versicherungsaspekten. Gut geratet auch Kühe mit Flatulenzen, durch die ein Stall in die Luft flog oder eine Teambuilding-Aktion, die einen Polizeigroßeinsatz auslöste.

In der Rubrik POLITICS ging es schon regelmäßig an das Eingemachte der Branche. So haben Artikel zum LVRG hier die meisten Klicks generiert. Sehr genau haben unsere Leser den Verlauf des Gesetzeswerdung verfolgt. Spitzenreaktion auf die Meldung einer möglichen Kehrtwende in letzter Minute, als Bundespräsident Joachim Gauck seine Unterschrift noch einmal aufschob. Ein Aufreger laut Klick-Bilanz wohl auch der Vorschlag von Jens Baas, Chef der Techniker Krankenkasse, privat Krankenversicherten eine Rückkehr in die GKV mit PKV-Rente zu ermöglichen.

Dass die Digitalisierung den Nerv alltägliche Praxis berührt, zeigt die Vielzahl der Klicks in der Rubrik MÄRKTE. Digitale Medien, mit denen man Versicherungen shoppt, die Vision eines papierlosen Büros oder das Bewegtbild als Kommunikations-Trend – die digitale Welt macht vor der Versicherungsbranche keinen Halt und man kann an Informationen offenbar kaum genug kriegen.

Was treibt die Konkurrenz um? Einblick bietet jeden Tag aktuell die Rubrik UNTERNEHMEN. Nutzwertinformationen verspricht man sich offenbar von Nachrichten über Allianz-Projekte. Was sollte die Erhebung über Kosten der Welt, wie rüstet sich der Global Player gegen Facebook und Co. Breite Neugier erregte auch die Idee eines britischen Versicherers , eine pinke Fahrspur für Frauen einzuführen. Ein bißchen Boulevard rund ums ernste Geschäft muss ja auch sein.

Auch bei den Themen der Rubrik VERTRIEB wird nach dem Branchenprimus geschaut. “Allianz pusht ganzheitliche Beratung” ist der meistgeklickte Beitrag des Jahres, gefolgt von der Riesen-Party der DVAG-Vermögensberater. Wo Incentives doch angeblich nicht mehr so “in” sind. Vielleicht gerade deshalb die Spitzenzahl an Klicks.

In der Rubrik KÖPFE haben unsere Leser sich ebenfalls am meisten für kernige Aussagen zu Digitalisierungstrends und Innovationsfreudigkeit interessiert. Ganz oben: ein Statement von GDV-Hauptgeschäftsführer Jörg von Fürstenwerth, indem klipp und klar herausgestellt wird, dass die Versicherer die Tète der Digitalisierung bilden, nicht deren Nachhut. Weitere Trends wie der der hybride Versicherungsmakler und der Appell von HDI-Chef Christian Hinsch, mit den Kunden Schritt zu halten, erzielten überdurchschnittliches Interesse. Auf rühmlichen, wenn auch traurigem zweiten Platz rangiert in dieser Rubrik der Nachruf auf den im September überraschend verstorbenen, allseits geschätzten Fachjournalisten Manfred Poweleit.

Die VWheute-Redaktion dankt Ihnen für Ihr Interesse am Tagesreport VWheute und freut sich auch 2015 auf Ihre Klick-Resonanz. Unser Neujahrswunsch: Je öfter desto lieber. (ell)

Bildquelle: Webwebwebber / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten