Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Der Markt der D&O-Versicherung

24.02.2014 – mann-schirm-hut-regenschirmDas Marktumfeld für D&O-Versicherungen hat sich in den vergangenen Jahren stark zugespitzt. Spektakuläre Wirtschaftsskandale und -prozesse  lössen öffentliche Resonanz weit über die Branchenwelt aus. Nach Recherchen der Wirtschaftswoche fordern derzeit Unternehmen und andere Geschädigte von rund 20.000 Managern Schadenersatz.

Laut der auf Organ- und Managerhaftpflichtversicherungen spezialisierten Beratung Hendricks & Co. spiegelt diese Klagewelle sich auch in deutlich wachsenden Prämiensummen wider, die die Unternehmen zur Absicherung ihrer Führungskräfte an die Versicherungen zahlen. Demnach haben sich diese Prämienzahlungen in den vergangenen Jahren mehr als verdreifacht.

Der Versicherungsmakler Aon zeichnet in seinem Marktreport 2014 jedoch ein weitaus differenzierteres Bild. Danach ist es gerade für Mittelständler nach wie vor einfach, eine bezahlbare D&O-Versicherung zu erhalten. Da weiterhin neue Anbieter in den deutschen D&O-Markt eintreten und auch Versicherungsangebote aus dem Ausland hinzukommen, fallen laut Aon die Preise. Anders sieht es da allerdings für Führungskräfte in Banken und anderen Finanzinstituten aus. Rekordverdächtige Geldbußen und Schadenersatzforderungen haben dafür gesorgt, dass sich einige Versicherer aus bestimmten Risikoklassen des Finanzdienstleistungsbereichs fast vollständig zurückziehen.

In ihrer Schadensstatistik stellt die Sparte Financial Lines des Industrieversicherers Allianz Global Corporate & Specialty fest, dass sich nicht nur die Frequenz, sondern auch das Volumen pro Einzelfall erhöht hat. Aktuelles Beispiel: Rolf Breuers 925 Mio. Euro teures Interview im Jahr 2002. Nachdem sich die Deutsche Bank mit den Erben Leo Kirchs nun auf diese Summe geeinigt hat, ist noch nicht ausgemacht,  wie viel davon Breuer selbst wird beisteuern müssen. Seine D&O-Police deckt angeblich nur rund 500 Mio. Euro ab – da es jedoch kein abschließendes Gerichtsurteil gibt, das eine Pflichtverletzung Breuers festgestellt hätte, könnte er im besten Fall sogar sehr günstig davonkommen. (mh)

Bild: D&O Versicherungen bieten Schutz aber die Preise steigen. (Quelle: vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten