Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Altersvorsorge auf Platz zwei

30.07.2013 – grafik-sparenDie Ausgabebereitschaft „Konsum“ verweist das Sparziel „Altersvorsorge“ auf den zweiten Platz. Den dritten Rang belegt das Motiv „Erwerb und Renovierung von Wohneigentum“. Das zeigt die Anfang Juli von TNS Infratest, Bielefeld, im Auftrag des Verbandes der Privaten Bausparkassen durchgeführte repräsentative Umfrage zum Sparverhalten der Bundesbürger.

Interviewt wurden dabei über 2.000 Bundesbürger im Alter von 14 Jahren und mehr. Die Umfrage wird drei Mal im Jahr durchgeführt, lässt also sowohl aktuelle Bewegungen erkennen wie Langfristtendenzen im Ausgabeverhalten.
Mit einem Zuwachs gegenüber der Frühjahrsumfrage um zwei Prozentpunkte auf 62 Prozent liegt das Sparziel „Konsum“ im Sommer 2013 wieder ganz vorne. Und scheint sich weiter in den Vordergrund zu schieben
Was die zukünftige Sparbereitschaft angeht, zeigt sich jedoch zugleich eine gewisse Unsicherheit: Zwar überwiegt nach wie vor die Zuversicht einer breiten Mehrheit von 71 Prozent, an ihrem künftigen Ausgabeverhalten nichts ändern zu müssen. 14 Prozent der Befragten geben jedoch an, von nun an weniger sparen zu wollen; im Frühjahr waren das nur elf Prozent. Neun Prozent – statt zuvor zehn Prozent – wollen mehr sparen. Folglich sinkt der Sparklima-Index, weil er als Saldo aus den Prozent-Anteilen derjenigen, die künftig mehr sparen wollen, und derjenigen, die künftig weniger sparen wollen, berechnet wird. Nach minus 1,0 im Frühjahr liegt er im Sommer 2013 bei nunmehr minus 5,4.

Grafik: Konsum vor Sparneigung

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten