Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

125 Jahre Allianz: Historischer Streifzug beim Global Player

04.02.2015 – Die Allianz gehört zu den Top Fünf im Lebensversicherungsgeschäft und ist laut eigener Angaben der weltweit führende Schaden-/ Unfallversicherer. Heute begeht der Konzern in Berlin sein 125-jährigen Bestehen mit Festredner Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble. Tatsächlich gegründet haben Carl von Thieme und Wilhelm von Finck das Unternehmen aber am 17. September 1889, das ein Jahr später seine Geschäftstätigkeit aufnahm.

Zehn Jahre davor hatten die beiden die Münchner Rückversicherungs-Gesellschaft ins Leben gerufen. Nachweislich hat der Versicherer 1890 seine Geschäftstätigkeit aufgenommen. In einer Anzeige in einem Berliner Adressbuch aus diesem Jahr heißt es:

Allianz_Adressbuch_zlb

“Die Allianz Versicherungs-Aktien-Gesellschaft in Berlin, Grundkapital vier Mio. Mark, schließt unter kulantesten Bedingungen Unfall-Versicherungen aller Art, Haftpflichtversicherung und empfiehlt sich ferner zum Abschluss von Valoren-Versicherungen.”

Heute ist die Allianz mit einem Jahresumsatz (2013) von knapp 111 Mrd. Euro ein Global Player. Zum Dritten Quartal 2014 verzeichnete man hier ein Plus von knapp zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das verwaltete Vermögen der Gruppe beläuft sich auf 1,8 Bio. Euro (Stand: September 2014).

Zum Vergleich: Die gesamten deutschen Erstversicherer weisen hier laut GDV 1,2 Bio. Euro aus.

Beim Festakt zum 100-Jährigen der Allianz sprach Joachim Fest, damals Mitherausgeber der Frankfurter Allgemeinen, “über das Ende der Utopie” und ordnete so die Zeichen der damaligen Zeit – dokumentiert in der Versicherungswirtschaft 7/1990, auf der Seite 427f..

So ordnete der Historiker und Publizist den Untergang des “marxistischen Heilsversprechens”, das Ende der DDR und den sich ankündigenden Verfall der Sowjetunion ein. Im Münchner Prinzregententheater nahmen 1990 in Anwesenheit des damaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker fast 1.000 internationale Gäste an den Feierlichkeiten teil.

Vor 25 Jahren berichtete noch Wolfgang Schieren über einen Konzernumsatz von 36 Mrd. Mark. Fast 20 Jahre lang war er damals schon Vorstandsvorsitzender. Nicht ohne Stolz verwies er darauf, dass 44 Prozent das internationale Geschäft beitrage. Anfang der 70er-Jahre – vor Beginn der großen Internationalisierung – seien lediglich zwei Prozent der Gesamtbeitragseinnahmen von vier Milliarden Mark aus dem Ausland gekommen.

Heute (Stand: 2013) stammen 27 Prozent des Umsatzes des Allianz-Konzerns noch aus Deutschland. In der Schadenversicherung der Allianz kommen 27 Prozent des Umsatzes aus dem Heimatmarkt, in der Lebensversicherung sind es 36 Prozent. Im Asset-Management stammt 26 Prozent des verwalteten Vermögens aus Europa.

Trotz dieses enormen Internationalisierungsprogramms ist die Allianz-Führung sehr deutsch geblieben, bis heute (siehe BLICK).

Allianz-Factsheet

(Klicken zum Vergrößern) Grafik: 2013 hat das Deutschlandgeschäft 27 Prozent zum Konzernumsatz beigetragen. (Quelle: Allianz SE)

Anno 1990 war die schnelle Übernahme der Staatlichen Versicherung der DDR durch die Allianz ein sehr umstrittenes Thema. Auf ein „verlorenes Jahrzehnt“ wurde 2011 medial zurückgeblickt. Thema damals im Jahr, in dem die Allianz 120. Geburtstag feierte in der Versicherungswirtschaft 4/2011 auf den Seiten 258 f.: Die Allianz auf der Suche nach einer Strategie nach dem gescheiterten Abenteuer der Ausrichtung zum integrierten Finanzdienstleister.

Heute geht es im öffentlichen Dialog mit Wolfgang Schäuble in Berlin unter der Überschrift “125 Years Allianz” um “Social Demographic Change in the 21st Century”. Die Allianz gilt in der Branche und darüber hinaus als schrittmachend im digitalen Wandel. Womöglich wird diese Revolution tiefergreifende Auswirkungen auf das Geschäftsmodell der Versicherer haben als sämtliche Revolutionen und Evolutionen in 125 Jahren Konzerngeschichte. (vwh/ku)

Bild: Anzeige im Berliner Adressbuch von 1890. (Quelle: Zentral- und Landesbibliothek Berlin)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten