Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

IUMI London 2013 – Weltjahrestreffen der Transportversicherer

13.09.2013 – iumi-londonMit rekordverdächtigen Anmeldezahlen ist nach 13 Jahren das Who is Who der weltweiten Transportversicherer an diesem Wochenende wieder zu Gast in der britischen Hauptstadt London. Das jährliche Treffen der Internationalen Vereinigung der Transport-Versicherung (International Union of Marine Insurance/Iumi) kommt zu einem für die Branche wichtigen Zeitpunkt: Costa Concordia, Supersturm Sandy und Piraterie lauten einige der dominierenden Themen in London.

“Im Auftrag unserer Kunden sind wir gefordert, nachhaltige Angebote zu formulieren und das in einer Zeit der immer größeren Risikien”, sagt Iumi-Präsident Ole Wikborg im Vorfeld der Veranstaltung. Dementsprechend ist auch das Motto der diesjährigen Iumi gewählt: “Marine Versicherung – Stärkung der Widerstandskraft und Definition von Nachhaltigkeit.”

Mit Spannung wird die große Jahresbilanz zur Situation der Transportversicherer weltweit erwartet. Ein Schlaglicht auf die Branche warf hier der Untergang des erst 2008 in Dienst gestellten Containerschiffs MOL Comfort, welches am 17. Juni 2013 in der Arabischen See in einem Sturm zerbrach und nun mit rund 8.000 Containern in 4.000 Meter Tiefe auf dem Grund des Ozeans liegt. Die Unglücksursache ist unbekannt. Heute befahren sehr viel größere Containerschiffe die Weltmeere, mit ensprechendem Risiko.

Die Veranstaltung wird gemeinsam mit der Lloyd’s Market Association (LMA) und der International Underwriting Association (IUA) ausgerichtet und dauert von Sonntag, dem 15. September 2013 bis einschließlich Mittwoch, den 18. September 2013. Ort ist das Park Plaza an der Westminister Bridge unweit des Waterloo Bahnhofs.

Links: IUMI London 2013 Programm, Untergang der MOL Comfort

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten