Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Impulse für nachhaltige Risk-Management-Konzepte

03.09.2013 – DVS-LogoKomplexe Arbeits- und Mobilitätsstrukturen mit einer Vielzahl von beteiligten Personen, IT-Systemen und Automatisierungskomponenten bergen im Zeitalter der Industrie 4.0 hohes Risikopotenzial. Risk-Manager, aber auch Versicherer und Makler stehen vor tiefen Einschnitten. Mit dem heutigen Begrüßungsabend startet das Symposion des Deutschen Versicherungs-Schutzverbandes (DVS) in die achte Runde. Es bietet eine Plattform für die Thematisierung und Ausarbeitung nachhaltiger Industrieversicherungskonzepte. Dies sei die Ausgangsbasis für konstruktive Diskussionen, die den deutschen Industrieversicherungsmarkt weiterbringen, erklärt Hans-Jürgen Allerdissen, Vorsitzender des DVS.

Indes rückt der Schutz vor Cyberattacken und die Abdeckung der dadurch entstandenen oder drohenden Schäden verstärkt in den Mittelpunkt unternehmerischer Sicherheitskonzepte. „Das Ganze ist zur Zeit ein heißes Thema. Wir haben ein innovatives Versicherungskonzept in Deutschland auf den Markt gebracht, das durch seine Bandbreite und seinen modularen Aufbau überzeugt. Demnächst werden wir es auch in der Schweiz, in Österreich und anderen europäischen Märkten einführen“, erklärt Christopher Lohmann, Deutschlandchef des Industrieversicherers Allianz Global Corporate & Specialty im Gespräch mit Versicherungswirtschaft (VW 17/2013, S. 58). Wem es insgesamt gelingt, der Industrie Risiken abzunehmen, mit ihr Deckungen zu entwickeln, sie zu begleiten und ihr ein Partner zu sein, hat trotz des rasanten Wettbewerbs die Möglichkeit, Wachstum zu generieren.

Link: DVS Symposion 2013

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten