Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Image und Zukunft von Versicherung und Vertrieb

14.11.2013 – Auf dem Nordbayerischen Versicherungstag geht es heute um das Thema „Versicherungen im Spannungsfeld zwischen Wahrnehmung und Wirklichkeit”. Das Berufsbildungswerk der Versicherungswirtschaft Nordbayern-Thüringen veranstaltet diesen regionalen Summit in Kooperation mit „Forum V”, dem Zusammenschluss der Hochschulen in Nürnberg mit Verbänden und den ortsansässigen Versicherern Ergo Direkt, Huk Coburg, Nürnberger und Universa.

In Vorträgen und in Foren soll der schlichten, aber unaufhörlich traktierten Frage nachgegangen werden, ob Versicherungen tatsächlich so schlecht sind, wie ihr Ruf in der Öffentlichkeit den Eindruck erweckt. Uwe Laue, Vorsitzender des PKV-Verbands und Chef der Debeka Versicherungen, wird sich dem – aktuell auch für ihn speziell – heiklen Thema widmen. Versicherungsombudsmann Prof. Günter Hirsch, Präsident des Bundesgerichtshofs a.D.,  wird die für den Versicherungssektor massiv dominierende Rolle von Gesetz, Aufsichtund Verbraucherschutz beleuchten.

Zugleich geht es bei dem Versicherungstag um die Zukunft der Branche insgesamt und insbesondere auch um die Perspektiven des traditionellen Versicherungsvertriebs. Insgesamt will die nordbayerische Versicherungswirtschaft mit dieser jährlichen Veranstaltung ihr Gewicht im Wettbewerb der deutschen Assekuranz-Metropolen wie München und Köln stärken. Neben Vertretern der bayerischen Staatsregierung und Markus Ferber, Mitglied des Europäischen Parlaments und Vorsitzender der CSU-Europagruppe, findet daher auch Michael H. Heinz, umtriebiger Präsident des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) e.V., den Weg in das nordbayerische Coburg. (rem)

Autor:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten