Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Freiheit zur Nutzung neuer Technologien

17.01.2014 – ruckwied-150-igwComputergesteuerte Produktionsprozesse und integrierte Nahrungsmittelketten stehen sinnbildlich für eine von Modernisierung und Fortschritt geprägte Landwirtschaft. Der Einsatz von kapital- und wissensintensiven Technologien gilt als Quelle des rasanten Strukturwandels.

„Die Widerstandsfähigkeit der Landbewirtschaftung muss erhöht und die Vielfalt erhalten werden“, forderte Bundesagrarminister Hans-Peter Friedrich auf der zurzeit in Berlin stattfindenden Internationalen Grünen Woche. Als Stabilitätsanker der deutschen Volkswirtschaft spiele das Agrarwesen eine bedeutende Rolle. Der Anteil an der Bruttowertschöpfung machte 2012 zwar nur 0,8 Prozent und an den Erwerbstätigen rund 1,6 Prozent aus, doch ist die Relevanz der Branche signifikant größer. Mit 54,5 Mrd. Euro erzielte der Agrarsektor im Jahr 2012 einen höheren Produktionswert als das Textil- und Bekleidungsgewerbe (24,1 Mrd. Euro), die pharmazeutische Industrie (38,0 Mrd. Euro) oder etwa das Papiergewerbe (39,6 Mrd. Euro).  Gemessen an der Bruttowertschöpfung je Erwerbstätigen hat die Branche ihre Produktivität in Deutschland mit 86 Prozent zwischen 1991 und 2012 nahezu verdoppelt.

Die aus dem Agrarsektor resultierenden Potenziale zum Risikomanagement hat auch die Versicherungswirtschaft erkannt. „Weil nicht jedes Risiko zu jedem Bauernhof passt, müssen Versicherer neue Trends schnell erkennen und sie an die Abläufe der betreffenden Betriebe anpassen”, erklärt Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes. Die Landwirtschaft benötige die Freiheit, um neue Technologien einsetzen zu können und wettbewerbsfähig zu bleiben. Ein entsprechendes Schadenmanagement solle diese Freiheit gewährleisten.

Indes prognostiziert Friedrich tendenziell einen Preisanstieg bei Lebensmitteln. Dieser sei vor allem auf die wachsende Nachfrage am chinesischen Markt zurückzuführen.

Foto: Joachim Rukwied (re.), Präsident des Deutschen Bauernverbandes

Link: Grüne Woche Berlin 2014

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten