Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Auf der Suche nach Rendite

07.11.2013 – Versicherungs-BetriebswirteDer Fachkreis Kapitalanlagen & Asset Management der Vereinigung der Versicherungs-Betriebswirte (VVB) beschäftigt sich heute auf einer Tagung mit der Frage, wie die Versicherer vermehrt in alternative Anlagen investieren können. Mit Spannung wird der Vortrag von Bernd Kemmler von der HSH Nordbank und Dirk Schlochtermeyer, ehemals Referatsleiter „Kapitalanlagen” beim GDV, zum Thema „Infrastrukturfinanzierungen” erwartet. Dieses Thema wird in der kommenden Legislaturperiode herausragende Bedeutung wegen der notwendigen Modernisierung der Infrastruktur am Standort D bekommen.

Die Vereinigung der Versicherungs-Betriebswirte (VVB) zählt 1.100 Mitglieder. Drei Viertel kommen aus dem Bereich Versicherungen, Pensionskassen und Versorgungswerke, der Rest stammt aus dem Sektor Banken und Fondsgesellschaften. Da die HSH Nordbank sehr stark in der Finanzierung von Erneuerbaren Energien und Infrastrukturprojekten engagiert ist, dürfte der Kemmler-Vortrag besonderes Interesse der institutionellen Investoren finden. Die HSH Nordbank will den institutionellen Kundenbereich ausbauen und präsentiert sich deshalb auf dieser Plattform.

Vor dem Hintergrund der strengen Eigenkapitalanforderungen von Solvency II bei alternativen Anlagen, geht es auch um die Frage, welche Möglichkeiten Versicherer haben, bei derartigen Engagements geringere Mittel unterlegen zu müssen. Nahe liegen hier Fremdfinanzierungen etwa in Form von Schuldscheinen.

Den Auftakt der Veranstaltung macht der Chefvolkswirt der Generali Investments, Klaus Wiener, mit einem Referat über den künftigen Kurs der Europäischen Zentralbank. Überschrift:  „Steigende Zinsen – Warten auf Godot”. (vwh)

Link: Terminhinweis der VVB

Autor:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten