Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Anhörung Bernanke vor Repräsentantenausschuss

17.07.2013 – bernankeEigentlich handelt es sich um die reguläre Anhörung des Notenbankchefs, die regelmäßig jedes halbe Jahr stattfindet. Das Thema der Anhörung lautet “Monetary Policy and the State of the Economy”. Beim heutigen Vortragstermin blicken Anleger und Märkte allerdings mit besonderer Spannung auf die Anhörung.
Anleger erwarten Hinweise über die Geschwindigkeit des Ausstiegs der Fed aus dem laufenden Anleihekaufprogramm und, wann die US-Notenbank mit der Straffung ihrer Geldpolitik beginnen wird. In der vergangenen Woche hatte Ben Bernanke Spekulationen auf eine baldige Reduzierung der milliardenschweren Anleihenkäufe wieder gedämpft und dem Euro damit Auftrieb verliehen. Derzeit kauft die Notenbank pro Monat für 85 Milliarden Dollar Staats- und Immobilienpapiere und schafft auf diese Weise frisches Geld, welches die US-Konjunktur ankurbeln soll.
Bereits am 22. Mai legte Bernanke in einer Anhörung im Weißen Haus den Plan zum Ausstieg der lockeren Geldpolitik der Fed offen. Seit dieser Anhörung stiegen die Zinsen zehnjähriger US Anleihen dramatisch an, und die führenden Indizes korrigieren nach unten. Bernanke kündigte jedoch an: „Bestätigen sich unsere Wirtschaftsprognosen, dann halten wir es für angemessen, die Anleihekäufe zum Ende dieses Jahres zurückzufahren. Mitte 2014 könnten sie dann enden“. Damit unterbreitete die Fed erstmals einen genaueren Zeitplan zur Beendigung der lockeren Geldpolitik.

Foto: Archiv/vvw

Links: Thema der Anhörung “Monetary Policy and the State of the Economy”, Memo des Finanzausschusses im Vorfeld der Anhörung

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten