Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
daniel_tobias_170
daniel@vvw.de
Google+: Zum Profil

Tobias Daniel

In der Welt zuhause war ich eigentlich schon immer – ob in der realen oder der virtuellen Online-Welt des World Wide Web. Fasziniert hat mich beides – daher habe ich – wie man so schön sagt – mein “Hobby zum Beruf” gemacht. Als gelernter Online-Redakteur war ich über 16 Jahre hinweg als Freiberuflicher Online-Redakteur und Content Manager für verschiedene Auftraggeber im ganzen Bundesgebiet tätig. Die Stationen dabei waren vielfältig – von einem Telekommunikationsunternehmen in Hamburg über europa-digital in Köln, einem öffentlich-rechtlichen Rundfunksender sowie einem renommierten Zeitungsverlag und einem europaweit führenden IT-Unternehmen in Mainz bis hin zu einem bekannten Museum in München. Seit Oktober 2014 bin ich beim Verlag Versicherungswirtschaft für den Online-Tagesreport Versicherungswirtschaft-heute.de zuständig. Von zuhause aus bin ich studierter Politologe und Historiker – und wenn ich mich nicht gerade in den unendlichen Weiten des WWW bewege, findet man mich meist in einem Zug auf Reisen.




Kürzlich veröffentlicht

“Autonome Schiffe werden Risiken nicht revolutionieren”

26.01.2017 – steuerad_pixelioAutonome Autos sind derzeit in aller Munde. Auf dem heute stattfindenden Deutschen Verkehrsrechtstag in Goslar beschäftigen sich die Experten hingegen auch mit rechtlichen Rahmenbedingungen in der autonomen Schifffahrt. VWheute sprach daher mit den Leitern der Transport- und der Luftfahrtsparte des Industrieversicherers HDI, Stefan Volle und Alexander Malik, über die Versicherbarkeit von autonome Schiffen und Flugzeugen. mehr…

“Solidargemeinschaft endet auch ohne Blockchain”

22.12.2016 – Joerg Bollow_BisnodeBig Data, Blockchain, Risikoanalyse – Begriffe, die in jedem Gespräch über die Zukunft der Branche fallen. Wie nutzt ein Unternehmen Daten optimal und werden in Zukunft die Versicherungsrisiken individualisiert werden? VWheute hat mit Jörg Bollow, Executive Director und Mitglied der Geschäftsleitung, von Bisnode Deutschland gesprochen. Der Dienstleister führt nach eigenen Angaben eine der größten Wirtschaftsdatenbanken Deutschlands. mehr…

“Rente ab 71 ist unvermeidlich”

07.12.2016 – isabe_schnabel_svr“Eine Erhöhung des gesetzlichen Renteneintrittsalters ab dem Jahr 2030 ist unvermeidlich, wenn man die Renten sichern will”, konstatiert Isabel Schnabel, Professorin für Finanzmarktökonomie und Mitglied im Sachverständigenrat, gegenüber VWheute. Allerdings würde ein Rentenalter von 71 Jahren erst die “Personen betreffen, die 2080 in Renten gehen”, ergänzt die Expertin. mehr…

Bräuchle: Mittelalterliche Burg schützt nicht vor Hackern

06.12.2016 – braeuchle1Die aktuellen Cyberpolicen am Markt sind derzeit bei den Wordings sehr weit entwickelt. Allerdings konzipiere jeder Versicherer “sein Wording sehr individuell. Das macht die Situation für Kunden unübersichtlich”, kritisiert Georg Bräuchle, Geschäftsführer bei Marsh Deutschland, gegenüber VWheute. Auch der Deckungsumfang beim Diebstahl des geistigen Eigentums sei unterentwickelt. mehr…

Diese Woche: Zwischen Risiko und Populismus

05.12.2016 – Risiko_lichtkunst.73_pixelioDie Abwägung und Versicherbarkeit von Risiken prägt das Geschäft der Versicherer von jeher. Doch die Unwägbarkeit der politischen Risiken bestimmt zunehmend auch das Alltagsgeschäft der Branche – Brexit und Trump lassen grüßen. Die aktuellen Urnengänge in Italien und Österreich tun letztlich ihr übriges. So spielen politische Erwägungen auch bei den Investmentstrategen der Versicherer eine immer größere Rolle. mehr…

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten