Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

stanczyk_michael_170
stanczyk@vvw.de
Google+: Zum Profil

Michael Stanczyk

seit September 2012 arbeite ich in der Wirtschaftsredaktion des Verlags Versicherungswirtschaft in Karlsruhe. Während des Studiums der Sozial- und Politikwissenschaften an den Universitäten in Frankfurt (Oder), Maastricht und Wien habe ich in den Pressestellen des United Nations Office Vienna und des European Economic and Social Committee in Brüssel erste Berufserfahrungen gesammelt. Meine publizistischen Interessenschwerpunkte konzentrieren sich gegenwärtig auf den versicherungstechnischen Querschnittsbereichen Industrie, Mobilität und Politik.




Kürzlich veröffentlicht

“Insurtech-Investoren werden langsam nervös”

20.11.2017 – Michael H. Heinz BVKDer Innovationsdruck bei Versicherern und ihren Vertrieben wächst, Insurtechs wittern ihre große Chance, die Marktspannung steigt. Und die Vermittler? Sie müssen sich nun die Frage stellen, ob sie so weiter machen wie bisher oder doch neue Horizonte erobern. BVK-Chef Michael H. Heinz mahnt zur Besonnenheit. Seiner Meinung nach hätten sich viele Versprechen der “hippen Start-ups” bisher nicht erfüllt. Die Kunden blieben aus. mehr…

Perfekte Symbiose? Warum Versicherer Insurtechs brauchen

06.10.2017 – OLYMPUS DIGITAL CAMERADynamik und Tempo, Erfahrung und Know-how: Diese Elemente zusammenzuführen mag nicht ganz einfach sein. Versicherer können ein Lied davon singen. Längst ist die Super-Effizienz zu einer unternehmerischen Mission geworden, von deren Erfüllung man aber noch ein gutes Stück entfernt sind. Auf der Suche nach der perfekten Symbiose springen die Versicherer auf den Insurtech-Zug auf, wohin die Reise tatsächlich führt, wissen nur wenige. mehr…

Karrieren: Kreative Macher stechen Silo-Denker aus

05.10.2017 – 170808-0247__(HD)Weniger Hierarchie, offene Arbeitszonen, kreatives Denken. Mit einem “New Way of Working” buhlen die Versicherer um kluge Köpfe und junge Talente. In Konkurrenz mit Innovationsstätten wie BMW oder Google sind die Firmen allerdings selten erste Wahl. Axa-Vorstandchef Alexander Vollert führt das auf Imageprobleme zurück. Doch auch starre Karrierewege sind den High Potentials ein Dorn im Auge. mehr…

Pimco: “Kapitalerhalt steht an erster Stelle”

08.08.2017 – frank_witt_pimcoEinst galt Pimco als Sorgenkind der Allianz. Nun scheint die US-Investmenttochter des Münchener Versicherers den Turnaround geschafft zu haben. Frank Witt jedoch tritt auf die Bremse. Im Exklusiv-Interview mit VWheute spricht der Deutschlandchef von Pimco über die große Bewährungsprobe an den Finanzmärkten und kluge Anlagestrategien. mehr…

Ergo: Wenn Wenning das Machtwort spricht

02.08.2017 – _wenning_kasparDer strukturelle Umbruch bei der Ergo ist voll im Gange. Das Zwischenfazit indes fällt differenziert aus. Während Munich-Re-Chef Joachim Wenning die Düsseldorfer auffordert, ihre Schlagzahl zu erhöhen, spricht Ergo-Manager Harald Christ von guten ersten Erfolgen – zumindest aus Vertriebssicht. Ergo-Boss Markus Rieß hält sich bedeckt. Wie also steht es wirklich um das Verhältnis zwischen Mutter und Tochter? Ein Stimmungsbericht. mehr…

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten