Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


stanczyk_michael_170
stanczyk@vvw.de
Google+: Zum Profil

Michael Stanczyk

seit September 2012 arbeite ich in der Wirtschaftsredaktion des Verlags Versicherungswirtschaft in Karlsruhe. Während des Studiums der Sozial- und Politikwissenschaften an den Universitäten in Frankfurt (Oder), Maastricht und Wien habe ich in den Pressestellen des United Nations Office Vienna und des European Economic and Social Committee in Brüssel erste Berufserfahrungen gesammelt. Meine publizistischen Interessenschwerpunkte konzentrieren sich gegenwärtig auf den versicherungstechnischen Querschnittsbereichen Industrie, Mobilität und Politik.




Kürzlich veröffentlicht

IFRS 17: Rechtfertigt der Erkenntnisgewinn den Aufwand?

22.05.2017 – hans_peter_hochradl_deloitteIFRS 17 soll eine weltweit einheitliche Grundlage für die Bilanzierung von Versicherungsverträgen schaffen. Dabei sollen die neuen Regeln “deutlich näher an einer Solvency II-Bilanz sein und sollte damit eine konsistente Geschäftssteuerung erleichtern”, erläutert Hans Peter Hochradl von Deloitte im Exklusiv-Interview mit VWheute. Offen bleibe hingegen, ob der Erkenntnisgewinn auch den hohen Aufwand rechtfertige. mehr…

Furtwängler bekennt sich zu Compliance und Ethik

13.04.2017 – david_furtwaengler_bnpRegulatorische Spielregeln gehören heute zum unternehmerischen Alltag. Doch im harten Konkurrenzkampf um den Kunden geht es auch um einen starken Wertekanon, in den sich gerade die Versicherer einfügen müssen. “Verantwortung, Stabilität und Kundenorientierung gehört ebenso dazu, wie klare Regeln in Bezug auf Compliance und Ethik”, erklärt David Furtwängler. Der Deutschland-Chef der BNP Paribas Cardif plädiert für ein respektvolles Arbeitsumfeld. mehr…

Ergo und die Medien: Zeit für einen Neustart

08.03.2017 – 459992_web_R_by_Christian Evertsbusch_pixelio.deImmer wieder Budapest, immer wieder Ergo. Dieser Eindruck könnte entstehen, wenn über den Versicherer berichtet oder gesprochen wird. Ja, die Ergo hat Fehler gemacht und operativ auch heute nicht wenige Baustellen. Und ja, ein Unternehmen im Change-Management-Prozess bietet reichlich Angriffsfläche. Doch diese immer wieder für pauschale Schlussfolgerungen zu nutzen, scheint zumindest fragwürdig. mehr…

Hüther: “Trump wird liefern”

13.01.2017 – michael_huether_iwGötterdämmerung in Washington: Während sich der scheidende US-Präsident Barack Obama mit einem wuchtigen wie emotionalen “Yes we can” von seinen Anhängern verabschiedet hat, präsentierte sich sein Nachfolger Donald Trump bei seinem ersten öffentlichen Auftritt so, wie er unlängst twitterte. IW-Direktor Michael Hüther geht jedoch davon aus, dass Trump “Kernthemen seiner Versprechen liefern wird.” mehr…

“Bürokratie drangsaliert deutsche Unternehmen”

23.12.2016 – ForsaDie Stimmung unten den Bundesbürgern könnte besser sein. Neben politischen Schockmomenten haben auch wirtschaftliche Entwicklungen zu einer kollektiven Verunsicherung geführt. “2017 sollte es darauf ankommen, den Menschen mehr Zutrauen und das Gefühl der Sicherheit zu geben”, glaubt Manfred Güllner. Im Interview mit VWheute spricht der Meinungsforscher über Blockaden und Perspektiven für das kommende Jahr. mehr…

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten