Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
kolhagen_julia_170
kolhagen@vvw.de
Google+: Zum Profil

Julia Kolhagen

Mein beruflicher Werdegang führte mich über Studium, Praktika und freie Mitarbeiterschaft im Mai 2013 zum Verlag Versicherungswirtschaft.
Nach meinem Abitur 2004 absolvierte ich zunächst ein Magisterstudium mit dem Hauptfach mittlere und neuere Geschichte sowie den Nebenfächern Ethnologie und Afrikanistik. Nach einem Auslandssemester an der Universität von Kapstadt schloss ich das Studium im Sommer 2010 ab. Es folgten zwei Jahre, in denen ich als freier Mitarbeiter fürs Radio und die Lokalredaktion Euskirchen der Kölnischen Rundschau erste Berufserfahrung sammelte. Am Ende betreute ich regelmäßig im Sonntagsdienst die überregionale Rheinlandseite der Kölnischen Rundschau. Von dort führte mich mein Weg dann nach Karlsruhe, wo ich seitdem Mitglied im Redaktionsteam der Versicherungswirtschaft bin.




Kürzlich veröffentlicht

Versicherer wollen Big Data unbedingt

13.06.2016 – Heidkamp_KPMGVersicherer sind im Vergleich mit anderen Branchen weitaus aufgeschlossener, was die Einbindung von Big Data in Geschäftsentscheidungen angeht. Dieses zentrale Ergebnis einer aktuellen KPMG-Studie wie auch den Stellenwert von Social Selling erläutert Peter Heidkamp im exklusiven Interview mit VWheute. mehr…

Mehr Risikobereitschaft bei Immobilieninvestments

08.06.2016 – Frankfurt_Dieter Schuetz_pixelio.deVersicherer investieren immer mehr in Immobilien. Die niedrigen Zinsen drängen sie in diese Asset-Klasse. “Versicherer kommen an Immobilieninvestments nicht mehr vorbei, wenn sie ihre Garantieversprechen erfüllen wollen”, stellt Dietmar Fischer, Immobilienökonom bei Ernst & Young, fest. Auf der Suche nach Rendite haben aber vor allem auch asiatische Staatsfonds europäische Immobilien für sich entdeckt. Versicherern wagen daher mehr Risiko. mehr…

Intelligente Autos: Datenzugang ist das entscheidende Wettbewerbsfeld

08.04.2016 – Versicherungstag_KA._akjpgMobilitätskonzepte der Zukunft fordern die etablierten Player am Mobilitätsmarkt hinaus, auch die Versicherer. „Der digitale Fortschritt ist am Automobilmarkt das Topthema, von dem wir noch nicht wissen, wie es sich entwickeln wird“, sagte Heinz Ohnmacht, Vorstandsvorsitzender der BGV, Badische Gemeindeversicherung und Vizepräsident der IHK Karlsruhe zur Eröffnung des Karlsruher Versicherungstages 2016. Vor den 180 Gästen wurden die Chancen durch automatisiertes Fahren, die Konsequenzen aus Sicht der Autoversicherer und Perspektiven der Logistik in der Industrie 4.0 beleuchtet. mehr…

Großbrand bei der RWTH Aachen: 100 Mio. Euro Schaden

03.03.2016 – rwth-aachen_dpaEs ist ein immenser Schaden für die RWTH Aachen University im Speziellen und für die Forschung im Allgemeinen: Anfang Februar verursachte ein Großbrand  im Werkzeugmaschinenlabor (WLZ), einem der ältesten Institute der technischen Hochschule in der Kaiserstadt, nach neusten Schätzungen materielle Schäden von 100 Mio. Euro. Für den Schaden an der Forschungsinfrastruktur kommt ein Versicherungskonsortium der Gothaer und Basler auf. mehr…

“Gesetzliche Rentenversicherung ist kein Auslaufmodell”

25.02.2016 – volker_deville_allianz“Unsere gesetzliche Rentenversicherung ist gewiss kein Auslaufmodell”, sagt Volker Deville, Leiter des Allianz Demografie-Forums in Berlin. Durch den demografischen Wandel werde es in 20 Jahren “etwa doppelt so viele Rentner pro Arbeitnehmer geben wie vor 20 Jahren”, betont der Experte im Exklusiv-Interview mit VWheute. Die betriebliche und die private Altersvorsorge sind daher gefordert, diese Lücke zu kompensieren. mehr…

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten