Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

David Gorr
gorr@vvw.de
Google+: Zum Profil

David Gorr

Seit Mai 2015 arbeite ich in der Wirtschaftsredaktion beim Verlag für Versicherungswirtschaft. Meinen Hochschulabschluss habe ich im Rahmen des Magisterstudiengangs in den Fächern Politikwissenschaft, Philosophie und Psychologie an der Universität Koblenz-Landau erworben, an der ich anschließend an zwei DFG-Forschungsprojekten mitwirkte sowie als Lehrbeauftragter mit EU-Schwerpunkt tätig war. Durch zahlreiche Auslandsstationen, darunter eine an der deutschen Botschaft in Moskau, englischsprachige Vorträge und Publikationen über EU-Institutionen konnte ich vielfältige Berufserfahrungen sammeln. Meine versicherungstechnischen Schwerpunkte liegen in den Bereichen Industrie, Regulierung und Politik.




Kürzlich veröffentlicht

“Warum kaufen Europas Versicherer nicht in Asien zu?”

05.07.2018 – christian_richter_accentureVersicherungs-Start-ups “rocken” derzeit die Branche. Manch digitaler Konkurrent wurde schon für seine Innovationsfreudigkeit in den höchsten Tönen gepriesen. Doch wirklich richtig durchgesetzt hat sich bislang kaum ein Insurtech. Viel Luft um nichts also oder doch mehr Sein als Schein? Insurtech-Experte Christian Richter von Accenture gibt gegenüber VWheute eine exklusive Bestandsaufnahme. mehr…

Wie deutsche Versicherer sich in Russland behaupten

18.06.2018 – Wladimir Putin Russland - quelle kremlin.ru“Wir verstehen die Struktur nicht, das Land ist zu groß und wir sind dafür nicht ausgerüstet.” Das sagte der ehemalige VIG-Vorstandsvorsitzende Peter Hagen als der österreichische Versicherer sich aus dem Versicherungsmarkt des WM-Gastgebers zurückzog. Wer noch von den deutschen Playern da ist, muss sich gegen russische Staatsversicherer behaupten und den Sanktionen sowie der wirtschaftlichen Krise trotzen. mehr…

“Versicherung ist eine Versicherung und keine Geldanlage”

14.06.2018 – simon-rolfes_rolfesundelsaesserDie sportliche Karriere eines Fußballers ist bekanntlich eher von kurzer Dauer. So beenden die meisten Fußballprofis ihre Karriere in der Regel Mitte 30. Damit nach dem sportlichen Höhenflug nicht der wirtschaftliche Abstieg folgt, braucht es eine gute Finanzplanung. VWheute sprach mit dem ehemaligen Bundesliga-Profi und früheren Nationalspieler Simon Rolfes über “das Leben danach”. mehr…

“Für die Risiken eines Handelskrieges sind Versicherungen nicht konzipiert”

05.06.2018 – AIG VollbehrIm Streit über Strafzölle formiert sich ein weltweiter Widerstand gegen die Handelspolitik von US-Präsident Donald Trump. AIG-Manager Christian Vollbehr, Head of Trade Credit North Europe, erklärt im Interview, wie Kreditversicherer von Strafzöllen betroffen sind und warum er keinen bilateralen Handelskrieg zwischen den USA und China erwartet. Gleichwohl rechnet er mit Preissteigerungen. mehr…

Vertriebe verzweifeln: Unwetter nehmen zu, aber die Kunden wollen sich nicht dagegen versichern

14.05.2018 – Elementarschaden_Haus_AxaWieder wüteten Stürme in Teilen Deutschlands. Ohne Frage, die Zahl schwerer Naturereignisse nimmt zu. Dennoch leisten sich die Besitzer von elf Millionen Wohngebäuden  (von insgesamt 17,5 Millionen) den “Luxus”, ihr Hab und Gut unversichert zu lassen. Obwohl laut GDV fast 99 Prozent davon “problemlos gegen Überschwemmungen und Starkregen” versicherbar seien. Vertriebe müssen also weiterhin viel Überzeugungsarbeit bei Kunden leisten. mehr…

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten