Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
AGB

1. Erklärung und Geltungsbereich
Das Online-Portal versicherungswirtschaft-heute.de ist ein Angebot der VVW GmbH, Amtsgericht Mannheim HRB 108219, Umsatzsteueridentifikations-Nr.: DE812480638, Klosestraße 20-24, 76137 Karlsruhe, vertreten durch den Geschäftsführer Dr. Dirk Solte, ebenda. Vertragssprache ist deutsch.
Für die Nutzung gelten die folgenden Bestimmungen verbindlich ab der erstmaligen Registrierung.

2. Anmeldung
Voraussetzung für die Nutzung dieses Newsletter-Services ist die Registrierung des Nutzers über das dafür auf der Website zur Verfügung gestellte Datenformular. Nach der Eingabe und dem Absenden der Registrierungsinformationen erhalten Sie pro abonniertem Newsletter eine Bestätigungs-E-Mail. Sie erhalten den abonnierten Newsletter erst, wenn Sie die in der Bestätigungs-E-Mail angegebene WWW-Adresse aufrufen (sogenanntes Double-Opt-In-Verfahren). Dieses Verfahren garantiert, dass Sie niemand unerwünscht zu unserem Newsletter-Service angemeldet hat.
Die Anmeldung zum Abonnement und der Bezug von versicherungswirtschaft-heute.de-Newsletters sind kostenfrei und können jederzeit von Ihnen über unsere Website abbestellt werden. Ihr Nutzer-Konto wird aktiviert, sobald Sie das Newsletter-Abonnement über das Double-Opt-In-Verfahren bestätigt haben.

3. Umfang und Verfügbarkeit
Der Newsletter-Service versicherungswirtschaft-heute.de wird unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit angeboten. versicherungswirtschaft-heute.de bietet des Weiteren Art und Umfang auf der Grundlage der aktuellen technischen, rechtlichen und kommerziellen Rahmenbedingungen des Internets an. versicherungswirtschaft-heute.de ist berechtigt, seinen Newsletter-Service jederzeit auch ohne Vorankündigung einzustellen. versicherungswirtschaft-heute.de ist bei der Erbringung seiner Leistung frei, diese auch durch Dritte nach eigener Wahl zu erbringen. Auf den Bezug der Publikationen und deren Nutzung besteht kein Rechtsanspruch.

4. Änderungsvorbehalte
versicherungswirtschaft-heute.de ist berechtigt, die vorliegenden AGB und die Datenschutzbestimmungen jederzeit zu ändern. versicherungswirtschaft-heute.de wird den Nutzer rechtzeitig über die Änderung der für ihn geltenden AGB Datenschutzbestimmungen unterrichten. Die Änderung gilt als vom Nutzer genehmigt, wenn er nicht innerhalb eines Monats nach Zugang der Änderungsankündigung der Änderung widerspricht oder den Newsletter-Service ohne Einhaltung einer Frist kündigt. versicherungswirtschaft-heute.de ist im Falle des Widerspruchs selbst zur fristlosen Kündigung berechtigt. versicherungswirtschaft-heute.de wird in der Unterrichtung über die Änderungen auf die Möglichkeiten des Widerspruchs und der Kündigung, die Frist und die Rechtsfolgen, insbesondere hinsichtlich eines unterbliebenen Widerspruchs, besonders hinweisen.
versicherungswirtschaft-heute.de ist ferner berechtigt, seinen Service jederzeit einzuschränken, zu erweitern oder zu ändern, insbesondere, Dienste ganz oder teilweise einzustellen, in Zukunft nur noch kostenpflichtig zu betreiben oder zu modifizieren. In keinem Fall bestehen Ersatzansprüche des Nutzers. Zu derartigen Änderungen kann es insbesondere dann kommen, wenn sich – vor allem außerhalb des Verantwortungsbereiches von versicherungswirtschaft-heute.de – die technischen, rechtlichen oder kommerziellen Rahmenbedingungen für die Nutzung des Internets ändern und für versicherungswirtschaft-heute.de dadurch die geleisteten Dienste wesentlich erschwert werden oder nicht mehr zumutbar sind. In diesem Fall wird versicherungswirtschaft-heute.de die Nutzer informieren.

5. Gewährleistung und Haftung
versicherungswirtschaft-heute.de erstellt die Informationen des Newsletter-Services mit größter Sorgfalt, übernimmt für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität jedoch keine Gewähr (auch nicht gegenüber Dritten). Auf den Transport der Daten über das Internet hat versicherungswirtschaft-heute.de keinen Einfluss. versicherungswirtschaft-heute.de übernimmt keine Verantwortung und gibt keine Gewähr für einen fehlerfreien Bezug eines versicherungswirtschaft-heute.de -Newsletters. Von der Gewährleistung ausgenommen sind ferner Störungen, die aus Mängeln oder Unterbrechung des Rechners des Nutzers oder der Kommunikationswege vom Nutzer zum Server von versicherungswirtschaft-heute.de entstehen. versicherungswirtschaft-heute.de übernimmt keine Gewähr – weder ausdrücklich noch stillschweigend – für Richtigkeit, Vollständigkeit, Verlässlichkeit und Aktualität sowie für die Brauchbarkeit der abgerufenen Beiträge für den Nutzer.
Bei Sach- und Vermögensschäden, die auf einer leicht fahrlässigen Pflichtverletzung von versicherungswirtschaft-heute.de, seiner gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen beruhen, beschränkt sich die Haftung auf den nach Art der Leistung vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt hiervon unberührt.
Der Nutzer haftet für alle Folgen und Nachteile, die versicherungswirtschaft-heute.de durch die missbräuchliche oder rechtswidrige Verwendung des Services oder dadurch entstehen, dass der Nutzer seinen sonstigen wesentlichen Pflichten nicht nachkommt.

6. Nutzungsrechte
versicherungswirtschaft-heute.de räumt dem Nutzer des Newsletter-Services die Möglichkeit zum regelmäßigen Bezug von Informationen per E-Mail ein. Eine Verwertung der urheberrechtlich geschützten Beiträge, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung, auch in elektronischer Form, sowie Speicherung in Datenbanksystemen bzw. Inter- oder Intranets ist ohne vorherige Zustimmung von versicherungswirtschaft-heute.de unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urheberrechtsgesetz nichts anderes ergibt.
Alle Rechte, insbesondere die urheberrechtlichen Nutzungs- und Verwertungsrechte an den zur Verfügung gestellten Beiträgen, Artikeln, Fotos usw. stehen im Verhältnis zum Nutzer ausschließlich versicherungswirtschaft-heute.de zu.
Die vorübergehende Speicherung zu privaten Zwecken auf einem Computer oder Bildschirm ist zulässig. Der Nutzer ist zur Herstellung von Vervielfältigungsstücken (zum Beispiel Ausdruck von dem jeweiligen Beitrag) nur zu privaten Zwecken beziehungsweise zu eigenen Informationszwecken berechtigt. Der Nutzer darf darüber hinaus die ihm zugesandten Beiträge ausschließlich zum eigenen Gebrauch nutzen. Diese Berechtigungen gelten nur, wenn Schutzvermerke (Copyright-Vermerke und ähnliches) sowie Wiedergaben von Marken und Namen in den Vervielfältigungsstücken unverändert erhalten bleiben.

7. Links zu anderen Websites und externe Verweise
Falls versicherungswirtschaft-heute.de in seinem Newsletter Links zu Seiten im Internet gelegt hat, deren Inhalt und Aktualisierung nicht seinem Einflussbereich unterliegen, gilt für alle diese Links: versicherungswirtschaft-heute.de hat keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalt fremder Internetseiten. versicherungswirtschaft-heute.de distanziert sich daher von allen fremden Inhalten, auch wenn versicherungswirtschaft-heute.de im Newsletter auf diese externen Seiten im Internet ein Link gesetzt hat.

8. Datenerhebung und Datenschutz
versicherungswirtschaft-heute.de verpflichtet sich, die erhobenen, verarbeiteten und gespeicherten Daten lediglich im Rahmen des Online-Portals versicherungswirtschaft-heute.de zu nutzen und nicht an außen stehende Dritte weiterzugeben, es sei denn, der Newsletter-Abonnent stimmt dem ausdrücklich zu oder hierzu besteht eine gesetzliche oder behördlich angeordnete Verpflichtung oder Erlaubnis. Sofern ein User sein Newsletter Abonnement rückgängig machen möchte, werden alle über diesen User bei versicherungswirtschaft-heute.de gespeicherten Daten innerhalb von drei Monaten nach Aktivierung des Nutzer-Kontos bei versicherungswirtschaft-heute.de bzw. nach Erfüllung und Abwicklung aller noch bestehenden Rechtsverhältnisse gelöscht. Sofern in diesen Nutzungsbedingungen nichts anderes geregelt ist, gelten im Übrigen die Datenschutzbestimmungen, die hier auf der versicherungswirtschaft-heute.de-Internetseite eingesehen werden können.

Ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen – Anzeigen

1. Anzeigenauftrag
“Anzeigenauftrag” im Sinne der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist der Vertrag über die Veröffentlichung einer oder mehrerer Anzeigen oder anderer Werbemittel (nachfolgend insgesamt als „Anzeigen“ bezeichnet) eines Werbetreibenden oder sonstigen Interessenten im Newsletter oder auf dem Online-Portal versicherungswirtschaft-heute.de.
Für den Werbeauftrag gelten ausschließlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Preisliste der VVW GmbH, die einen wesentlichen Vertragsbestandteil bildet. Die Gültigkeit etwaiger Allgemeiner Geschäftsbedingungen des Auftraggebers oder sonstiger Inserenten ist, soweit sie mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht übereinstimmen, ausdrücklich ausgeschlossen.

2. Datenlieferung
Für die Richtigkeit des Anzeigentextes und die einwandfreie Qualität der Daten/Dateien sowie deren rechtzeitige Lieferung ist der Auftraggeber verantwortlich.

3. Vertragsschluss
Vorbehaltlich entgegenstehender individueller Vereinbarungen kommt der Vertrag grundsätzlich durch schriftliche oder durch E-Mail erfolgende Bestätigung des Auftrags zustande. Fehlt diese Bestätigung, so kommt der Auftrag mit der Veröffentlichung der Anzeige nicht zustande. Auch bei mündlichen oder fernmündlichen Bestätigungen liegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde.
Soweit Werbeagenturen Aufträge erteilen, kommt der Vertrag im Zweifel mit der Werbeagentur zustande, vorbehaltlich anderer schriftlicher Vereinbarungen. Soll ein Werbungtreibender Auftraggeber werden, muss er von der Werbeagentur namentlich benannt werden. Die VVW GmbH ist berechtigt, von den Werbeagenturen einen Mandatsnachweis zu verlangen.

4. Haftung
versicherungswirtschaft-heute.de gewährleistet die Veröffentlichung in der auf versicherungswirtschaft-heute.de üblichen Qualität im Rahmen der durch die Daten gegebenen Möglichkeiten. Ungeeignete oder beschädigte Daten/Dateien werden dem Auftraggeber zurückgesandt.
Bei fernmündlich aufgegebenen Anzeigen oder fernmündlich veranlassten Änderungen übernimmt versicherungswirtschaft-heute.de keine Haftung für die Richtigkeit der Wiedergabe. Ersatzansprüche des Auftraggebers für ganz oder teilweise unrichtige Wiedergabe seiner Anzeigen bestehen nur in dem Ausmaß, in dem der Zweck der Anzeige beeinträchtigt wurde, maximal in Höhe der Insertionskosten.

5. Platzierungswünsche
Die Aufnahme von Anzeigen in bestimmten Ausgaben oder an bestimmten Plätzen kann nicht garantiert werden. Anzeigen, die aufgrund ihrer redaktionellen Gestaltung nicht als Anzeigen erkennbar sind, werden als solche von versicherungswirtschaft-heute.de mit dem Wort „Anzeige“ deutlich kenntlich gemacht. versicherungswirtschaft-heute.de behält sich vor, Anzeigen wegen des Inhalts, der Herkunft, der technischen Form oder aus Platzgründen abzulehnen. Der Auftraggeber trägt allein die Verantwortung für den Inhalt und die rechtliche Zulässigkeit der für die Insertion zur Verfügung gestellten Text- und Bildunterlagen. versicherungswirtschaft-heute.de ist nicht verpflichtet, Aufträge und Anzeigen daraufhin zu prüfen, ob durch sie Rechte Dritter beeinträchtigt werden.

6. Anzeigenpreise
Bei Änderung der Anzeigenpreise treten die neuen Bedingungen auch für laufende Aufträge sofort in Kraft, falls nicht ausdrücklich eine andere Vereinbarung getroffen ist. Der Auftraggeber hat nur dann Anspruch auf einen im Anzeigentarif genannten Nachlass, wenn er von vornherein einen Auftrag abgeschlossen hat, der zu einem Nachlass berechtigt, und wenn dieser Auftrag innerhalb eines Jahres bzw. der vereinbarten Frist abgewickelt wird. Die Frist beginnt mit dem Erscheinen der ersten Anzeige.

7. Höhere Gewalt
Höhere Gewalt und Betriebsstörungen entbinden versicherungswirtschaft-heute.de von ihren Verpflichtungen. Wird ein Auftrag aus Umständen nicht erfüllt, die versicherungswirtschaft-heute.de nicht zu verantworten hat, so hat der Auftraggeber (unbeschadet etwaiger weiterer Rechtspflichten) versicherungswirtschaft-heute.de den Unterschied zwischen dem gewährten und dem der tatsächlichen Abnahme entsprechenden Nachlass zurückzuvergüten.

8. Zahlungsbedingungen
Falls der Auftraggeber nicht Vorauszahlung leistet, wird die Rechnung unmittelbar nach Veröffentlichung der Anzeige (bei Mehrfachaufträgen nach Erscheinen der ersten Anzeige) gestellt; sie ist sofort zur Zahlung fällig, sofern nicht schriftlich etwas anderes vereinbart ist. Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden Zinsen in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz nach § 247 BGB sowie die Einziehungskosten berechnet; versicherungswirtschaft-heute.de kann die weitere Ausführung des Auftrags zurückstellen, bis die Zahlung geleistet ist. Bei Einziehung der Rechnungsbeträge durch Mahnbescheid, Klage, in Konkursfällen und bei Zwangsvergleich entfallen Nachlässe jeglicher Art.
Das Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche von uns anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind.
Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten